Starporträt

Eva Habermann

41 Jahre

Eva Habermann kann ein Lied von privaten Enttäuschungen singen. Dafür läuft es beruflich ziemlich gut für die blonde Schauspielerin

  • Geboren , Hamburg / Deutschland
  • VornameEva Felicitas
  • Name Habermann
  • Grösse 1.7 m
  • Sternzeichen Steinbock
  • Partner Hans-Ulrich Hauenstein (geschieden); Ingo Wohlfeil (geschieden)

Biografie von Eva Habermann

Schon früh stand fest: gehört ins Rampenlicht. Bereits zu Schulzeiten nahm die hübsche Blonde Unterricht in Gesang und Tanz und konnte direkt nach dem Abitur ihre erste TV-Rolle in der Serie "Immenhof" ergattern.

Der Durchbruch als Schauspielerin

Der Startschuss einer TV-Karriere, die ihresgleichen sucht! Nach ihrem Fernsehdebüt landete Eva Habermann bei der ARD, wo sie die Kindersendungen "Ferienfieber" und "Pumuckl-TV" moderierte. Nach weiteren Fernsehrollen in beliebten Formaten wie "Küstenwache", Rosamunde Pilcher-Verfilmungen oder "Strandclique" feierte Habermann Ende der 90er auch ihren internationalen Durchbruch. In der kanadischen Serie "Lexx - The Dark Zone" mimte sie sechs Folgen die Zev Bellringer und machte sich so einen Namen im Fernsehbusiness.

Eva Habermann als sexy Saloon-Lady

So langsam begriff wohl nun auch Eva Habermann selbst, dass es ernst wird mit der Schauspielerei, beschloss, ihr Handwerk von der Pike auf zu lernen und machte eine Schauspiel- und Sprechausbildung. Nun sollte die Karriere noch mal ordentlich durch die Decke gehen. Sie wirkte in unzähligen Spielfilmen, im "Tatort" und in der Neuauflage der "Schwarzwaldklinik" mit. Auch bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg macht Eva als Saloon-Lady "Kitty LaBelle" eine gute Figur.

Wirres Liebeskarussell

Doch fast noch ein bisschen spannender als Evas Karriere ist ihr turbulentes Privatleben, das nicht gerade von Glück in der Liebe geprägt ist. Sie gibt selbst zu, dass sie sich schnell verliebt und sich Hals über Kopf in neue Beziehungen stürzt, doch die Blitzehe mit ihrem Tennislehrer Hans-Ulrich Hauenstein, die gerade mal 227 Tage hielt, war dann wohl doch zu viel des Guten. Es folgten weitere Kurzzeitbeziehungen, unter anderem zu einem Berliner Filmproduzenten, ehe Eva 2013 mit ihrer neuen großen Liebe Ingo Wohlfeil an die Öffentlichkeit ging. Mutig, denn die Beziehung zwischen der Schauspielerin und dem Bild-Journalisten wurde durchaus kritisch beäugt. Nicht nur, weil sich plötzlich Prominenz mit Boulevard vereinte, sondern vor allem, weil ihr Freund durch die Veröffentlichung eines Videos, auf dem sie ihre Schauspielkollegin parodierte, seiner zukünftigen Liebsten einen Shitstorm vom Feinsten beschert hatte.

Der Traum vom Mutterglück

Leider hielt auch diese Liebe nicht lange, doch Eva Habermann träumt trotz ihres Singledaseins vom Mutterglück und möchte unbedingt schwanger werden. "Ich möchte unbedingt noch ein Kind und eine eigene Familie haben, das ist mein sehnlichster Wunsch. Aber ich hatte bisher noch keine Zeit dazu. Diese Zeit muss ich mir jetzt aber nehmen."

Doch wer kommt als Kindsvater in Frage? Evas Mutter sieht die Beziehungstauglichkeit ihrer Tochter jedenfalls kritisch, weil sie zu unordentlich und zu kindsköpfig sei. Doch Eva selbst gibt die Hoffnung nicht auf. "Ich schaue mich gerade um und sondiere durch. Der Mann muss natürlich jünger sein als ich. Jüngere Männer sind auf jeden Fall noch fitter im Kinderzeugen als ältere Männer". Na dann, Frau Habermann, wir wünschen viel Glück und baldigen Kindersegen!