Starporträt

Diana Rigg

79 Jahre

Mit ihrer Rolle der taffen Geheimagentin Emma Peel schrieb Diana Rigg Fernsehgeschichte und meldete sich 2013 mit "Game of Thrones" zurück

  • Geboren , Doncaster, England / Vereinigtes Königreich
  • VornameEnid Diana Elizabeth
  • Name Rigg
  • Grösse 1.74 m
  • Sternzeichen Krebs
  • Partner Menachem  Gueffen  geschieden; Archibald Stirling geschieden
  • Kinder Rachael Stirling (*1977)

Biografie von Diana Rigg

Die Rolle, die berühmt machen sollte und Vorreiter für alle kommenden starken Frauenfiguren im Fernsehen war, sollte ursprünglich gar nicht an die smarte Britin gehen. Eigentlich war die taffe Agentin in der britischen TV-Serie "Mit Schirm, Charme und Melone" bereits mit Elizabeth Shepherd besetzt, die letztlich jedoch nicht überzeugen konnte. Also machten sich die Produzenten auf die Suche nach einer neuen Besetzung, landeten schließlich mit Diana Rigg einen Glücksgriff, drehten die Szenen mit ihrer neuen Wahl ein zweites Mal und machten die TV-Serie so zum weltweiten Hit. Gemeinsam mit ihrem Kollegen John Steed, gespielt von Patrick Macnee, schlug sie drei Jahre lang Verbrecher in die Flucht und wurde in den 60er Jahren zur Ikone emanzipierter Frauen. 

Die großen Theatererfolge von Diana Rigg

Schon vor ihrem großen Erfolg mit "Mit Schirm, Charme und Melone" hatte Diana Rigg so einiges erlebt. Den Großteil ihrer Kindheit verbrachte die spätere Schauspielerin in Indien, wo ihr Vater als Ingenieur arbeitete. Als Diana acht Jahre alt war, kehrte die Familie nach London zurück. Zurück in England kam sie auf ihrer Mädchenschule zum ersten Mal mit der Schauspielerei in Berührung und bemühte sich in jeder Schulaufführung um die Hauptrolle. Sie war talentiert, das stand außer Frage, und so begann sie nach der Schule eine Schauspielausbildung an der renommierten Royal Academy of Dramatic Art. Ihr Talent und die ausgezeichnete Ausbildung machten Diana Rigg rasch zur beliebten Theatermimin, es folgten zahlreiche Shakespeare-Rollen, bis sie sich Mitte der 60er Jahre dem Fernsehen zuwandte. Nach ihrer Rolle als Emma Peel wurde es im TV jedoch wieder ruhiger um die britische Mimin. Im Kino konnte sie als Ehefrau von in "James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät" zwar einen beachtlichen Erfolg feiern, doch letztlich zog es Diana Rigg zurück auf die Theaterbühnen – mit Erfolg! 1967 wurde sie Mitglied der "Royal Shakespeare Company", 1971 Mitglied des "National Theatre of Great Britain" und 1979 wurde sie vom Time Magazine als "Großbritanniens beste Schauspielerin" gefeiert.

Diana Rigg in "Game of Thrones

"Doch ganz hat sie dem Fernsehen doch nicht abgeschworen. Nach kleineren Rollen in TV und Kino überraschte Diana Rigg 2013 mit einer Folge der britischen Kult-Serie "Doctor Who". Für diese Episode stand sie erstmals gemeinsam mit ihrer Tochter Rachael Stirling, die aus ihrer zweiten Ehe mit dem schottischen Großgrundbesitzer Archibald Stirling stammt, vor der Kamera. Und auch Fans von TV-Serien der nächsten Generation kommen auf ihre Kosten: Seit 2013 spielt Diana Riggs in der Erfolgsserie "Game of Thrones" die Rolle der scharfzüngigen Matriarchin Lady Olenna Tyrell. Während andere Menschen sich in dem Alter langsam zur Ruhe setzten, dreht Diana Rigg noch mal ordentlich auf.