Starporträt

Devid Striesow

45 Jahre

Seit seiner Rolle als Hape Kerkeling im Kinofilm "Ich bin dann mal weg" ist Devid Striesow allen ein Begriff, obwohl er schon lange zu Deutschlands viel beschäftigsten Schauspielern gehört

  • Geboren , Bergen, Rügen, Mecklenburg-Vorpommern
  • VornameDevid
  • Name Striesow
  • Grösse 1.83 m
  • Sternzeichen Waage
  • Partner Francine Striesow (verheiratet)
  • Kinder Laurent  (*2011); Yella  (*2014)

Biografie von Devid Striesow

ist eher ein unauffälliger Star. Doch seine zahlreichen Filme sprechen für sich selbst.

Vom Goldschmied zum Schauspieler

Devid Striesow wuchs in Rostock auf. In der damaligen DDR war es für ihn selbstverständlich eine Lehre zu machen. Er begann eine Lehre als Goldschmied, als der Fall der Mauer sein Leben komplett veränderte. Er machte sein Abitur nach, um studieren zu können. Nachdem er zunächst Musik studierte, beschloss er nach dem Absolvieren des Zivildienstes, es als Schauspieler zu versuchen. Devid Striesow hatte offenbar Talent, denn es gelang ihm an der renommierten Ernst-Busch-Schauspielschule angenommen zu werden.

Auf der Bühne

Nach seiner Schauspielausbildung stand Devid Striesow unter anderem am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Düsseldorfer Schauspielhaus auf der Bühne. 2004 wurde er von der Zeitschrift "Theater heute" als bester Nachwuchsschauspieler geehrt.

Vor der Kamera

Doch auch seine Karriere vor der Kamera kam schnell ins Rollen. Nach seinem Kinodebüt in "Kalt ist der Abendhauch" war er unter anderem in "Lichter", "Yella" und im Oscar prämierten österreichischen Film "Die Fälscher" zu sehen. Für seine Rolle in "Die Fälscher" erhielt Devid Striesow den Bundesfilmpreis.

Sein komödiantisches Talent konnte Devid Striesow in der Mockumentary "Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte" unter Beweis stellen. Nebenbei ist der viel beschäftigte Schauspieler seit 2013 als "Kommissar Stellbrink" im "Tatort Saarbrücken" zu sehen.

Mit der Bestseller-Verfilmung "Ich bin dann mal weg" schaffte es der Schauspieler in der Rolle von Komiker  nun endgültig zum Star, von dem wohl noch einiges zu hören ist.

Filme und Serien mit Devid Striesow

  • 2005 – 2012: "Bella Block"
  • 2012: "Auslandseinsatz"
  • 2012: "Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte"
  • 2012: "Hänsel und Gretel"
  • seit 2013: "Tatort"
  • 2013: "Bloch – Das Labyrinth"
  • 2013: "Die Frau von früher"
  • 2013: "Sputnik"
  • 2013: Xavier Naidoo - "Der letzte Blick" (Musikvideo)
  • 2014: "Letzte Spur Berlin - Obdachlos"
  • 2014: "Zeit der Kannibalen"
  • 2014: "Göttliche Funken"
  • 2014: "Till Eulenspiegel"
  • 2014: "Wir sind jung. Wir sind stark."
  • 2015: "Ich bin dann mal weg"
  • 2015: "Schuld nach Ferdinand von Schirach − Der Andere"