Starporträt

Damian Lewis

46 Jahre

Von Steven Spielberg im Theater entdeckt – Damian Lewis verdankt dem Star-Regisseur seine Karriere als gefragter Seriendarsteller

  • Geboren , London, Greater London / Großbritannien
  • VornameDamian
  • Name Watcyn Lewis
  • Grösse 1.85 m
  • Sternzeichen Wassermann
  • Partner Helen  McCrory (verheiratet); Kristin  Davis  (2003 - 2004); Freya  Stafford  (2001 - 2003); Katie  Razzall  (2001 - 2002)
  • Kinder Gulliver   (*2007); Manon   (*2006)

Biografie von Damian Lewis

verbrachte mit seinen Geschwistern Gareth, und Amanda eine behütete Kindheit in einer Upper-Class-Familie im idyllischen England. Er besuchte mehrere Internate, unter anderem das renommierte „Eton College“. Familie hatte Verwandte in den USA, die sie häufig besuchte und irgendetwas schien in den Staaten in der Luft zu liegen, denn nach einem der Besuche dort beschloss Damian im Alter von 16 Jahren Schauspieler zu werden. Zurück in England beendete er die Schule und absolvierte dann eine Schauspielausbildung. Die Theaterszene in London empfing ihn mit offenen Armen: Damian spielte unter anderem Stücke von und auf Londoner Bühnen.

Ein besonderer Gast, der alles änderte

Eines Abends saß ein ganz besonderer Gast im Publikum, der ein Auge auf Damian werfen würde: Es war niemand geringeres als Star-Regisseur . war derzeit Produzent der Miniserie „Band of Brothers – Wir waren wie Brüder“ und castete Damian direkt von der Bühne weg. Eine große Herausforderung für Damian, denn seine Rolle des Richard Winters in „Band of Brothers“ war die erste Figur, für die er seinen britischen Akzent ablegen musste, um glaubhaft einen Amerikaner spielen zu können. Er bestand seine Feuerprobe. Von nun an war für alle klar, dass Damian talentiert, hervorragend ausgebildet und in der Lage ist, Amerikaner zu spielen. Das war spätestens bewiesen als er für seine Leistung in „Band of Brothers“ eine Golden Globe-Nominierung erhielt. Also spielte er weiterhin Amerikaner – ab 2007 übernahm er in der Krimiserie „Life“ für zwei Staffeln die Hauptrolle des Charlie Crews.

Glücksgriff „Homeland“

In den kommenden Jahren sah man Damian immer wieder in kleineren Filmproduktionen oder auf Theaterbühnen. Von 2011 bis 2014 dann wieder das ganz große Publikum: Damian übernahm in der Showtime-Serie „Homeland“, deren Handlung sich um den sogenannten Krieg gegen den Terror dreht, die Rolle des Sergeant und erntete für seine Darbietung großen Applaus. Er heimste unter anderem einen Emmy und einen Golden Globe für seine herausragende schauspielerische Leistung ein.