Starporträt

Cynthia Nixon

Cynthia Nixon ist schon immer doppelt beschäftigt. Denn die Kamera übt auf Miranda aus "SATC" ebenso großen Reiz aus wie die Theaterbühne

Bekannt als Cynthia Nixon
Vorname Cynthia Ellen
Name Nixon
Geburtstag 9. April 1966
Alter 48 Jahre
Geburtsort USA / New York
Größe 1,78 m
Sternzeichen Widder

Was Sie wissen sollten - Biografie

Leise, aber glanzvoll ist der Weg der Cynthia Nixon. Den meisten ist sie als Miranda Hobbes aus "Sex and the City" bekannt, dabei macht die Schauspielerin ihren Job schon seit fast 30 Jahren. Sie ist kein auffälliger Mega-Star, ihre Karriere nicht glitzernd wie die einer Jennifer Aniston oder Teri Hatcher. Aber sie hat seit ihrem 13. Lebensjahr in zahlreichen Produktionen mitgewirkt. Dabei ist die New-Yorkerin keineswegs auf den Fernsehbildschirm beschränkt.

Zwar hat Cynthia in einem Kinodrama zum ersten Mal von sich reden gemacht, ihre Darstellung in "Kleine Biester" kam 1980 bei den Kritikern sehr gut an. Aber im gleichen Jahr begann sie auch ihre vielversprechende Bühnenkarriere - mit dem "Theatre World Award" als Belohnung. Und das mit knapp 15 Jahren. Cynthia entschied sich nie endgültig für das Fernsehen und gegen die Bühne oder umgekehrt. Im Gegenteil: Sie gründete ausgerechnet mit anderen TV-Stars, wie beispielsweise "Sex-and-the-City"-Darstellerin Sarah Jessica Parker, die Theater-Truppe "The Drama Departement".

Auch abseits von "Sex and the City" hat Cynthia TV-Erfahrung gesammelt. Eine Rolle, die sie schlagartig berühmt gemacht hätte, bekam sie allerdings nicht: Sie war nämlich im Gespräch für die Mystery-Serie "Akte X". Doch schließlich wurde Gillian Anderson für die Rolle der Dana Scully ausgewählt.

Als Gaststar in TV-Serien lässt sich Cynthia Nixon häufiger blicken - und zeigt dabei eine Vorliebe für das Krankenhaus-Ambiente: Einmal spielte sie in "E.R. - Emergency Room" eine Mutter, die nach einem Schlaganfall eine riskante Operation auf sich nimmt. Ein anderes Mal legte sie sich mit einem ziemlich starken Gegner an und ließ sich und ominöse Krampfanfälle von Hugh Laurie alias "Dr. House" behandeln.

Ihre Glanzrolle ist natürlich die Darstellung der zynischen Anwältin Miranda, die eigentlich gar nicht mehr an die Liebe glaubt, sie aber in der letzten Staffel doch noch findet. "Letzte Nacht haben Steve und ich anderthalb Stunden händchenhaltend das Feuer beobachtet. Er schaute in meine Augen, ich suchte die Fernbedienung." Bei solchen Sprüchen schalten wir doch immer wieder gerne ein!

Autorin: Carla Quick

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild