Starporträt

Courteney Cox

53 Jahre

Courteney Cox – Wie das Mädchen aus gutem Hause den Sitcom-Himmel eroberte

  • Geboren , Birmingham, Alabama / USA
  • VornameCourteney
  • Name Bass Cox
  • Grösse 1.65 m
  • Sternzeichen Zwillinge
  • Partner Jason Statham (aktuell); Johnny  McDaid  (2014 - 2015); David Arquette (geschieden); Brian  Van Holt  (2012 - 2013); Adam  Duritz  (1997); Liev  Schreiber  (1996); Kevin Costner (1995); Michael  Keaton  (1989 - 1995); Paul  Brown  (1987 - 1989)
  • Kinder Coco   (*2004)

Biografie von Courteney Cox

Courteney sprang, von ganz persönlich ausgewählt, in seinem Musikvideo zu „Dancing in the Dark“ auf die Bühne und tanzte mit ihm, dann spielte sie ` Freundin in „Familienbande“ und schließlich schlossen wir sie alle als Monica aus „Friends“ in unsere Herzen. Doch von Anfang an…

Erste Schritte

Courteney wuchs in den US-amerikanischen Südstaaten in einer wohlhabenden Familie mit drei Geschwistern auf. Als sie 10 Jahre alt war, trennten sich ihre Eltern, Courteney lebte daraufhin mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater. Nach der Highschool fing sie an, Innenarchitektur zu studieren, merkte aber rasch, dass es nicht das richtige für sie war. Also packte sie ihre Koffer, ging nach New York und wurde Model. Das klappte ziemlich gut, Courteney ergatterte einige Jobs für Werbespots und Shootings. Doch das Modeln war ihr nicht genug, parallel dazu nahm sie Schauspielunterricht. 1995 dann das große Rampenlicht: Ihr Auftritt in Bruce Springsteens Musikvideo „Dancing in the Dark“. Es folgten einige kleine Rollen, unter anderem in der Sitcom „Seinfeld“, und sogar eine Hauptrolle in der Serie „Die Spezialisten unterwegs“, die jedoch schnell wieder abgesetzt wurde. Erfolgreicher hingegen war ihr Auftritt als Michael J. Fox` Freundin in der beliebten Sitcom „Familienbande“. Nun kannte man ihr Gesicht! Die Boulevardpresse interessierte sich zu diesem Zeitpunkt jedoch mehr für ihre Beziehung zu dem Schauspieler , mit dem sie sechs Jahre lang zusammen war. Doch Courteney sollte bald mehr mit ihrer Karriere von sich reden machen. 1994 spielte sie an der Seite vom damals noch unbekannten , dessen Durchbruch dieser Film war, in „ – Ein tierischer Detektiv“. Nur kurz darauf sollte die „Friends“-Ära beginnen.

Und dann kam „Friends“

Courteney ging zu einem Casting für eine Sitcom. Sie wusste nicht viel, nur dass sie für die Rolle der vorsprechen würde. Während des Castings stellte sich heraus, dass Courteney die Rolle der Monica Geller viel besser gefiel und sie hatte großes Glück: Sie bekam die Rolle, der Rest ist Geschichte. Damals konnte sie nicht ahnen, dass dieser Tag sie (neben ihren weiblichen Co-Stars) zur bestbezahltesten TV-Schauspielerin aller Zeiten machen würde – für jede einzelne Folge der letzten beiden Staffeln erhielt sie eine Million Dollar! „Friends“ lief sehr erfolgreich über 10 Jahre lang und hat noch heute weltweit eine große Fangemeinde.

Courteney auf der großen Leinwand

Auch auf der Kinoleinwand war Courteney gern gesehen. So unter anderem in den vier Horrorfilmen der „Scream“-Reihe. Ein Glücksgriff für Courteney, auch privat, denn am Set lernte sie ihren zukünftigen Ehemann kennen, den sie 1999 heiratete. Die beiden waren über 10 Jahre ein Paar und haben eine gemeinsame Tochter. Es gab keinen Rosenkrieg und kein böses Blut – und auch im Business waren die beiden ein gutes Team. Sie gründeten gemeinsam die Produktionsfirma „Coquette Productions“, in der sie auch nach ihrer Trennung heute noch gemeinsam arbeiten.

Die große Hauptrolle im TV

Bei „Friends“ war Couteney es gewöhnt, eine von sechs zu sein. In ihrer neuen Comedyserie „Cougar Town“ übernahm sie 2009 die Hauptrolle und musste sich ganz auf sich selbst verlassen. Sie spielte Jules Cobb, eine 40-jährige Neu-Single-Mutter, die auf der Suche nach neuen Abenteuern und Erfahrungen ist. Neben der Hauptrolle fungiert Courteney gemeinsam mit ihrem Ex-Mann als ausführende Produzentin. Im März 2015 lief das Serienfinale in den USA. Zeit für eine neue Serie hätte sie also, wir dürfen gespannt sein.