Starporträt

Carina Witthöft

22 Jahre

Die Tennishoffnung Carina Witthöft ist auf dem besten Wege, mit der Unterstützung ihrer Familie der neue deutsche Tennisstar zu werden

  • Geboren , Wentorf bei Hamburg / Deutschland
  • VornameCarina
  • Name Witthöft
  • Grösse 1.76 m
  • Sternzeichen Wassermann

Biografie von Carina Witthöft

"Alles, was ich bisher erreicht habe, habe ich meinen Eltern zu verdanken", sagt die aufstrebende deutsche Tennishoffnung Carina Witthöft. Und tatsächlich: Die Karriere von Töchterchen Carina gleicht einem Familienunternehmen. Schon von Kindesbeinen an stand die hübsche Blonde auf dem Tennisplatz und wurde seit ihren sportlichen Anfängen von ihrer Mutter und ihrem Vater trainiert und betreut. Carinas Mutter Gaby steht auch heute noch mit ihrer Tochter auf dem Platz. Genauso wie ihre zwei Jahre ältere Schwester Jennifer und ihr Freund Philipp, die beide als Sparringspartner herhalten. Vater Kai hat seinen Arbeitsort zwar mit den Jahren vom Platz ins Büro verlagert – er kümmert sich um das Management und die Termine seiner Tochter -, doch auch er ist fester Bestandteil der gut funktionierenden Familienunternehmung.

Kritische Stimmen von ganz oben

Carina Witthöft ist diese enge Zusammenarbeit mit ihrer Familie und ihren Freund viel Wert. "Das ist schön und gibt mir auch Halt", verriet die Tennisspielerin in einem Interview. Doch eine findet für diese unkonventionellen Trainingsmethoden auch kritische Worte. , die ehemalige Tennisspielerin und Kapitänin des Fed-Cup-Teams des Deutschen Tennis Bundes, würde sich für Carina einen anderen Trainingsplan wünschen: "Ich wünsche mir, dass sie wenigstens wochenweise einen erfahrenen Mentor hinzuziehen würde, der das Ganze im Hintergrund lenkt. Das würde ihr helfen."

Erfolge dank Familienbetrieb Witthöft

Ob Carina Witthöft solcherlei Ratschläge braucht? Immerhin war sie 2009 mit nur 14 Jahren die jüngste Hamburger Damenmeisterin. Noch im selben Jahr spielte sie auf der ITF-Tour ihr erstes Profiturnier und konnte bislang elf ITF-Turniere für sich entscheiden. Im Juni 2013 erreichte sie erstmals das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers, als sie die Qualifikation in Wimbledon erfolgreich überstanden hatte. 2014 schaffte sie es dank ihrer sportlichen Erfolge erstmals in die Top 100 der Weltrangliste. Das alles meisterte der junge Tennisstar mit seiner Familie im Hintergrund und wie sagt man so schön: Never change a winning Team!