Bradley Cooper | GALA.DE
STARPORTRÄT

Bradley Cooper

Bradley Cooper steigt in Hollywoods Herzensbrecher-Olymp auf und das völlig zu Recht

Bekannt als Bradley Cooper
Vorname Bradley
Name Cooper
Geburtstag 5. Januar 1975
Alter 39 Jahre
Geburtsort USA / Pennsylvania / Philadelphia
Größe 1,85 m
Sternzeichen Steinbock

Was Sie wissen sollten - Biografie

Bradley Coopers Existenz ist von einer Sache geprägt, die ihm alles, was bisher in seinem Leben geschah, enorm vereinfacht: Dass die Hexenküche Hollywoods mittlerweile allein bei seinem Anblick beinahe überkocht, liegt an der simplen Tatsache, dass Bradley einfach immer schon verdammtes Glück beim weiblichen Geschlecht hatte.

Sein Erfolg zeichnete sich schon damals in Philadelphia ab, als er noch zur High School ging: Er, weder ein besonders kluger noch besonders beliebter Schüler, und auch "kein beschissenes bisschen" (O-Ton) athletisch, angelte sich das hübscheste Mädchen der Schule und war, schwupps, der Star des Abschlussballs. Und jetzt macht Bradley wieder mit seinen Frauengeschichten ebenso von sich reden wie mit seinen Filmrollen. Cameron Diaz, Jennifer Aniston und zuletzt Renée Zellweger, die komplette weibliche Hollywoodwelt ist dem blonden Charmebolzen mit den babyblauen Augen verfallen.

Und das, ehrlich gesagt, zu Recht! Viele Punkte sprechen einfach für Bradley als Hollywoods neuen Muss-mann-lieben-Mann: Beispielsweise ist er ein wahrer Gentleman. Noch nie hat er ein böses Wort über eine seiner Herzensdamen verloren; über die Zeit mit seiner Exfrau Jennifer Esposito, von der er sich im Frühjahr 2007 nach nur vier Monaten Ehe trennte, sagt er bis heute lediglich: "Es war eine Erfahrung." Neben seinen vollendeten Umgangsformen (Bradley schätzt höfliches Verhalten sehr, hält seinen Dates die Türen auf, rückt die Stühle zurecht und begrüßt die Dame schon mal mit einem Handkuss), weist Bradley Cooper weitere höchst angenehme Charaktereigenschaften auf: Zielstrebigkeit etwa, bereits mit 22 Jahren machte sich Bradley auf nach New York, um den Angriff auf die Filmbranche zu starten. Nachdem er zunächst eine Gastrolle in "Sex and the City" ergatterte, die ihm einen Kuss mit Sarah Jessica Parker bescherte (ha! Wieder die Frauen …), reiste er später als Moderator für den Discovery Channel um die Welt, Kajak fahren mit Orcas und Klettern im Eis der peruanischen Anden inklusive. Ein fünfjähriges Engagement für die Rolle des Will Tippin in "Alias" sowie einige Gastrollen in Filmen mit Stars wie Ben Affleck und Samuel L. Jackson brachten schließlich endgültig den Karriere-Stein ins Rollen.

Auch soziales Engagement gehört zu den Eigenschaften des Herzensbrechers. Während seiner ersten Zeit in New York bestanden die Wochen aus Vorsprechen und die Wochenenden aus dem "LEAP"-Programm. Dieses wurde von einer gemeinnützigen Einrichtung ins Leben gerufen und bringt mit ehrenamtlichen Mitarbeitern Kindern die Schauspielerei näher.

Bleibt eigentlich nur noch eine Frage offen: Kann es wirklich sein, dass Bradley Cooper derart perfekt ist? Von Mängeln und Macken ist derzeit noch nichts bekannt, und wenn sein einziges Problem wirklich darin besteht, neben Matthew McConaughey wie eine gebackene Kartoffel auszusehen, dann Himmel: Bradley Cooper, auf dich hat die Welt gewartet!

Autorin: Carla Quick