Starporträt

Alessandra Meyer-Wölden

34 Jahre

Schmuckdesignerin, Model, TV-Sternchen, Frau an der Seite prominenter Männer – egal, woher man Alessandra Meyer-Wölden kennt, irgendwie kennt sie jeder

  • Geboren , München / Deutschland
  • VornameAlessandra
  • Name Meyer-Wölden
  • Grösse 1.73 m
  • Sternzeichen Fische
  • Partner Martin M (verheiratet); Boris Becker; Oliver Pocher (2009-2013, geschieden)
  • Kinder Nayla Alessandra  (*2010); Emanuel  (*2011); Elian  (*2011); Zwillinge  (*2017)

Biografie von Alessandra Meyer-Wölden

, ehemals unter ihrem inzwischen abgelegten Spitznamen Sandy bekannt, taucht zwar immer wieder im TV und auf roten Teppichen auf, doch wenn man sich fragt, was genau die hübsche Blonde eigentlich berühmt gemacht hat, kommt man schnell in Erklärungsnot. Denn im Grunde war es vor allem die Kurzzeitverlobung mit Tennisstar , die Alessandra Meyer-Wölden in die Schlagzeilen brachte.

Die perfekte Mischung

Alessandra Meyer-Wölden ist das Produkt einer perfekten Mischung. Ihr Vater war Tennis-Manager, unter anderem vom späteren Verlobten seiner Tochter Boris Becker. Alessandras Mutter Antonella, die aus Eritrea stammt, war zu ihrer Zeit Schlagersängerin in Italien. Eine einzigartige Mischung aus und Showbiz – das sollte sich Töchterchen Alessandra später zum Vorbild nehmen.  

Mehr News zu Alessandra Meyer-Wölden

Gescheiterte Tenniskarriere

Doch zunächst war Alessandra Meyer-Wölden in ihrer Jugend eigentlich auf dem besten Wege, selber Tennisprofi zu werden. Durch den Beruf ihres Vaters kam sie schon früh mit dem Leistungssport in Berührung und entwickelte eine Leidenschaft für Tennis. Schon als kleines Mädchen spielte sie Turniere und nach dem Umzug ihrer Familie ins sonnige Florida trainierte sie sogar an der renommierten Tennis Academy Bradenton. Ob ihr Talent nicht reichte, ob sie nicht fleißig genug war oder ob ihre Jugendliebe zu Tennisstar Thomas Haas sie zu sehr ablenkte, weiß man nicht, jedoch beendete Alessandra ihre Tennisambitionen bereits im Teenageralter.

Alessandra Meyer-Wölden wird Schmuckdesignerin

Die Beziehung zu Thomas Haas, die immerhin sieben Jahre hielt, brachte Alessandra Meyer-Wölden erstmals gewisse mediale Aufmerksamkeit und war ein kleiner Vorgeschmack auf alles, was noch folgen sollte. Zunächst entschied sie sich jedoch für ein Studium der Kommunikationswissenschaft in Miami und gründete nach ihrem Abschluss zusammen mit einer Freundin die Schmuckfirma "Lovechild" und war von nun an, gerne auch mal belächelte, Schmuckdesignerin.

Pech in der Liebe

Neben ihrem Unternehmerinnendasein arbeitet sie einige Jahre nebenbei als Model, war sogar zwei Jahre bei der bekannten Agentur "Elite Model" unter Vertrag, erhaschte aber nie das gleiche Maß an Aufmerksamkeit, das ihr die Beziehungen zu prominenten Männern einbrachte. Da wäre zum einen die dreimonatige medienträchtige Kurzzeitverlobung mit dem ehemaligen Tennisstar Boris Becker 2008. Ein Jahr später kam die zunächst geheim gehaltene Liaison mit Komiker an die Öffentlichkeit. Die beiden machten ernst: 2010 folgte die Heirat und mit den drei Kindern, Tochter Nayla und den Zwillingen Emmanuel und Elian, lebte die Familie zusammen in Köln. Doch das idyllische Familienglück hielt nicht lange. Nach nur drei Ehejahren gaben die beiden 2013 ihre Trennung bekannt und Alessandra siedelte mit Kindern, Sack und Pack nach Miami über.

Familienglück in Miami

In ihrer Wahlheimat Miami angekommen fand Alessandra Meyer-Wölden ein neues Glück – doch dieses Mal sollte alles anders sein. Denn über ihren jetzigen Ehemann, den Unternehmer Martin, ist neben seinem Namen rein gar nichts bekannt. Alessandra ist wegen ihrer negativen Erfahrungen mit der Presse in Deutschland natürlich ein gebranntes Kind, aber auch Mann Martin hat kein Interesse daran, in der Öffentlichkeit zu stehen. Generell sei das Leben im sonnigen Miami eine gute Wahl, denn hier können die Kinder ein normales Leben führen, da niemand wisse, wer ihre Eltern seien. Dort sind sie eben eine ganz normale Familie.

Eine große Familie, denn im Herbst 2016 verkündete Alessandra via Facebook und Instagram die freudige Botschaft: "Wir fühlen uns gesegnet und sind überwältigt vor Freude und so gespannt darauf, zwei weitere Engel in unserer Familie willkommen zu heißen". Richtig gelesen, zwei weitere Engel, ein zweites Mal erwartet die werdende Mutter Zwillinge. Wir wünschen den sieben alles Gute und mal ehrlich: Nach all dem Beziehungsstress in Deutschland hat sich Alessandra ihr idyllisches Familienglück in Miami nun wirklich verdient.

News zu Alessandra Meyer-Wölden