Starporträt

Alec Völkel

45 Jahre

"Boss Burns" alias Alec Völkel feiert mit seiner Band "The BossHoss" große Erfolge auf der Bühne und in beliebten TV-Formaten

  • Geboren , Berlin / Deutschland
  • VornameAlec
  • Name Völkel
  • Grösse 1.84 m
  • Sternzeichen Fische
  • Partner Johanna Michels (verheiratet)
  • Kinder Finley ; Charlie Joe 

Biografie von Alec Völkel

Musikbegeistert war der 1972 in unserer Hauptstadt Berlin geborene schon immer, musste jedoch zunächst einige Bands und Musikstile ausprobieren, ehe er seine musikalische Bestimmung mit seiner Band "The BossHoss" gefunden hat.

Die Geburtsstunde von "The BossHoss"

Seine ersten Banderfahrungen macht der gelernte Werbegrafiker Mitte der 90er Jahre in der Heavy-Metal-Truppe "Boon". Als Vorprogramm von bekannten Bands wie "Rammstein" und "In Extremo" tourte Alec Völkel durch die Lande ehe sich die Band 2003 auflöste. Nächste Station seiner Musikerkarriere war die Rock- und Indie-Band "Teheran Taxi", für die Alec sein Talent als Sänger zum Besten gab. In dieser Zeit lernte er seinen späteren Kumpanen kennen, der sich für die weitere Karriereplanung als unersetzbar herausstellen sollte. Denn gemeinsam mit Sascha Vollmer und Michael Frick - allesamt eigentlich als Werbegrafiker tätig - gründete Alec Völkel 2004 die Band "The BossHoss".

Ein neuer Sound

Mit an Bord waren nicht nur neue Namen, Alec nannte sich von nun an "Boss Burns", sein Kumpane Sascha wurde zu "Hoss Power", sondern auch ein ungewöhnlicher, in Deutschland bisher eher ein Nischendasein fristender Sound und Look: "The BossHoss" bedienen sich der amerikanischen Country- und Cowboykultur, gemischt mit rockigen Elementen. Rasch sprach sich die neue Band und deren außergewöhnlicher Style in der Musikwelt herum und so dauerte es nicht lange bis sie nur ein paar Monate nach ihrer Gründung einen fetten Plattendeal beim Branchenriesen "Universal" unterzeichneten. 

Mehr News zu Alec Völkel

Alec Völkel schwimmt auf der Erfolgswelle

Zwar hatte Alec Völkel mit seiner Band ziemlich von Anfang an kommerziellen Erfolg, doch erst 2011 sollte es so richtig durch die Decke gehen. Mit dem Hit "Don't Gimme That" steigen "The BossHoss" auf Platz 8 der Singlecharts ein, der Song erreicht Goldstatus und hält sich über ein Jahr in den Charts. Auch das dazugehörige Album "Liverty of Action" feiert mit Doppelplatin und Platz 4 der deutschen Albumcharts große Erfolge. Von nun an ging es nur noch steil bergauf. Das siebte Studioalbum "", das 2015 erschien, erreichte erstmals Platz 1 der deutschen und österreichischen Albumcharts.

Mit Musikexpertise ins TV

Doch nicht nur musikalisch schwimmt Alec Völkel auf der Erfolgswelle. 2011 schaffte er gemeinsam mit seinem Bandkollegen Sascha den Sprung ins TV. Zwei Jahre lang teilten sie sich an der Seite von , und einen Jurysitz bei der Castingshow "The Voice of Germany" und konnten die erste Staffel mit ihrer Kandidatin sogar für sich entscheiden. Weitere TV-Erfahrungen musikalischer Art konnte das Duo in der dritten und vierten Staffel der VOX-Erfolgsshow "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" sammeln - 2017 sogar als Gastgeber des Formats. 

The BossHoss verlassen "Sing meinen Song"

Fünf Dinge, die Sie noch nicht über die Cowboys wussten

The BossHoss

Vaterfreuden

Doch nicht nur beruflich läuft es für Alec Völkel mehr als rund, auch privat hat er das ganz große Los gezogen. Im Dezember 2015 heiratete er in einer romantischen Trauung auf einem Schloss in der Mecklenburgischen Schweiz die Bild-Journalistin Johanna Michels. Im März 2016 erblickte Sohn Charlie Joe das Licht der Welt. Zwar hat Alec bereits einen Sohn im Jugendalter, Finley, aus einer früheren Beziehung, ist aber nach wie vor verzaubert vom Vaterglück. "Papa zu werden ist das Beste, was einem passieren kann! Ein Kind zu bekommen und großzuziehen, das ist doch eigentlich der Sinn des Lebens." Wenn das mal nicht die Worte eines überglücklichen Vaters sind!