Berlinale-News Mach mir den Bürgermeister

Tief im Herzen ist Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit ein Baldwin-Bruder. Sollte Wowereits Leben dereinst verfilmt werden, so wünscht er sich Alec Baldwin an seiner Stelle

Ein Film über das Leben von Klaus Wowereit - mit dieser Idee liebäugelte Berlins Bürgermeister bei der Eröffnungsgala der Berlinale am Donnerstag Abend. Falls sich ein interessierter Produzent fände, hätte der SPD-Politiker auch schon einen Vorschlag für die Hauptrolle: Alec Baldwin, 48. "Das könnte schon klappen", scherzte Wowereit, 35, mit Charlotte Roche, die die Eröffnungsfeier moderierte.

Schon am Samstag hat Wowereit die Gelegenheit, selbst einen ersten Kontakt zu dem US-Schauspieler aufzunehmen. Der kommt nämlich nach Berlin, um den Wettbewerbsfilm "Der gute Hirte" (mit Matt Damon und Angelina Jolie) vorzustellen. Eine deutsche Alternative hätte Wowereit allerdings auch noch parat: den Schauspieler Matthias Brandt, 45, Sohn von Ex-Kanzler Willy Brandt.