Berlinale
© Getty Berlinale

Berlinale-News Teppich-Typen

Ganz nah dran: Am Eröffnungstag der Berlinale gab es einen altertümlichen Thomas Heinze auf - und sehr eigentümliche junge Menschen neben dem roten Teppich zu beobachten

Die Eröffnungsgala der 58. Berlinale hat, wie jedes Jahr, viele Fans und Fotografen an den roten Teppich gelockt. Und natürlich gab es auch jede Menge Stars zu beobachten, die bereitwillig Autogramme schrieben, für die Kameras posierten oder Interviews gaben. Nur einer hatte offenbar so gar keine Lust dazu: Thomas Heinze ("Der Wixxer") tat besonders beschäftigt, gab vor zu telefonieren und hielt sich dabei ein uraltes Handy ans Ohr. Auch wenn es vielleicht ein lustiger Einfall sein sollte - mit seinen Fans hat der Schauspieler es sich gewiss erst einmal verscherzt.

Der Sensationslust der Zuschauer hat dieser Vorfall jedenfalls keinen Abbruch getan. Auch der ehemalige Bürgermeister von Berlin, Walter Momper, wurde frenetisch gefeiert. Allerdings konnten einige junge Menschen offenbar nicht wirklich viel mit seiner Person anfangen: "Das ist doch irgend so ein Typ aus irgend so einer Serie. Fotografier den erstmal, dann googlen wir zu Hause, wer das ist", lautete die Schlussfolgerung der Hobby-Paparazzi, wie sie im rbb-Berlinale-Blog zitiert wird.