Michelle Obama, Carla Bruni
© Picture Alliance Michelle Obama, Carla Bruni

Obama + Bruni Der Modegipfel

Nicht nur das elsässische Straßburg war von dem Aufeinandertreffen der First-Ladys Michelle Obama und Carla Bruni begeistert

Grafikelement - Aufgeschnappt
© FreitextGrafikelement - Aufgeschnappt

Michelle Obama und Carla Bruni begrüßten sich bei ihrem ersten Treffen innig und vertraut. Keine Spur von Spannungen oder Distanz. Michelle Obama, die für ihre herzliche Art bekannt ist, begrüßte schon die Queen vor wenigen Tagen mit einer Umarmung - die Bilder gingen um die Welt.

Nun empfing das französische Präsidentenpaar Nicolas Sarkozy und Carla Bruni Barack Obama und seine Frau Michelle. Carla Bruni speiste mit Michelle Obama am Freitagmittag unter vier Augen, zu dem grüner Spargel, Jakobsmuscheln, Pintade mit Foie Gras und schwarze Schokolade mit Zitrusfrüchten gereicht wurden.

Doch die Presse interessierte vor allem eines: Welche der beiden First-Ladys trägt das elegantere Outfit? Die Frage der Eleganz ließ sich schnell klären, hier konnte Michelle Obama punkten: Die Frau des US-Präsidenten bezauberte in einem schwarzen Seidenmantel, der mit roten Mohnblumen bedruckt war. Doch schon allein durch ihre Körpergröße bestach Michelle Obama und ragte unter den Frauen der anderen Staatschefs heraus. Carla Bruni hatte sich für eine etwas lässigere Variante entschieden: Das ehemalige Model trug einen hellgrauen Ledermantel mit glockenförmigen, halblangen Ärmeln und einer Schleife am Kragen.

Wer von beiden nun besser angezogen war, lässt sich so leicht nicht beantworten. Doch man könnte sich darauf einigen: Michelle Obama ist die schönste First Lady und Carla Bruni die schönste Première Dame.

jan

Die beiden Präsidenten-Paare verstehen sich bestens.
© Picture AllianceDie beiden Präsidenten-Paare verstehen sich bestens.