Zelda Williams

So trauert sie um ihren Vater

Ein Jahr ist es her, dass sich Oscar-Preisträger Robin Williams das Leben nahm. Seine Tochter Zelda Williams hat ihre Trauer jetzt auf Instagram zum Ausdruck gebracht

Zelda Williams musste am 11. August einen schwierigen Tag hinter sich bringen: Ihr Vater Robin Williams (1951 bis 2014, "Good Morning Vietnam") hatte sich im vergangenen Jahr an genau diesem Datum das Leben genommen.

Sie trauert jeden Tag

Jetzt hat die 26-Jährige all ihre Kraft zusammengenommen und rührende Worte auf Instagram gepostet. "Ich trauere jeden Tag, doch es stört mich nicht mehr. Stattdessen trauere ich, um die schönen Momente noch mehr wertzuschätzen", schreibt sie auf ihrer Instagram-Seite und postet dazu ein Abendbild von einem See, über dem das Licht des Mondes scheint.

Robin Williams

Sein Leben in Bildern

1978: Robin Williams macht sich als Stand-up-Comedian einen Namen.
1978: Robin Williams heiratet Valerie Velardi, mit der er 1983 einen Sohn bekommt.
1998: Seine Kinder Zelda und Cody begleiten Robin Williams in Chinese Theatre.
1998: Dreimal ist Robin Williams als bester Hauptdarsteller für einen Oscar nominiert ("Good Morning, Vietnam", "Der Club der toten Dichter", "König der Fischer"), allerdings gewinnt er seinen einzigen Academy Awards als Nebendarsteller in "Good Will Hunting".

18

Sie macht anderen Mut

Zelda Williams gibt zwar zu, dass es "nicht einfach" sei, doch sie betont auch, wie sehr es sich lohne, die Momente des Glücks zu genießen. Denen, die unter Depressionen leiden, wie es ihr Vater vor seinem Tod tat, spricht sie Mut zu: "Ich weiß, wie dunkel und endlos sich der Tunnel anfühlen kann. Aber auch wenn es unmöglich scheint, Freude zu finden, haltet an der Hoffnung fest."

Star-News der Woche

Gala entdecken