Zac Efron
© Getty Zac Efron

Zac Efron Ich und Orson Welles

Zeit zum Erwachsenwerden: Zac Efron, Star der "High School Musical"-Filme, übernimmt die Hauptrolle in der Romanverfilmung "Me and Orson Welles"

Zac Efron wird eine der Hauptfiguren in dem neuen Kinofilm "Me and Orson Welles" spielen. Es handelt sich hierbei um die Verfilmung des gleichnamigen Romans über das Erwachsenwerden von Robert Kaplow.

Der Film erzählt die Geschichte des damals 22-jährigen Orson Welles, gespielt von Christian McKay, der 1937 in New York eine moderne Version des Shakespeare Klassikers "Julius Caesar" inszeniert. Zac Efron spielt einen Schüler, der zufällig auf Orson Welles trifft und eine Rolle in dem Theaterstück bekommt. Dabei lernt er eine Menge über das Leben und natürlich auch die Liebe.

Die Dreharbeiten finden in New York, London und der Isle of Man statt und sollen voraussichtlich im Februar beginnen. Als Regisseur konnte Richard Linklater gewonnen werden, der sich vor allem mit seinen Liebesdramen "Before Sunrise" und "Before Sunset" einen Namen gemacht hat. Für Zac Efron, den man bislang als Teenie-Star aus den "High School Musical"-Filmen kennt, wäre es eine gute Möglichkeit in einem anderen Genre Fuß zu fassen.