Winona Ryder
© WireImage.com Winona Ryder

Winona Ryder In Sorge um Winona

Freunde der Schauspielerin Winona Ryder sind besorgt: Sie befürchten, die 37-Jährige könnte an einer Tablettensucht leiden und flehen sie an, einen Entzug zu machen

Spätestens als Winona Ryder nach einem Flug mit einer Überdosis Tabletten ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, stutzten Freunde und Fans der Schauspielerin. Damals hieße es, Winona habe, da sie unter starker Flugangst leide, in der Nervosität zu viele Beruhigungstabletten genommen.

Doch nun mehren sich die Stimmen, die 37-Jährige sei tablettenabhängig und müsse dringend eine Entziehungskur machen. Dazu sollen ihr auch Produzenten eines ihrer aktuellen Filmprojekte geraten haben, wie ein amerikanischer Internetblog aus Insiderkreisen erfahren haben will. Das wäre auch ihrer Karriere zuträglich.

Winona Ryder wurde in der Vergangenheit wegen Diebstahls verurteilt und kämpfte in ihrer Jugend gegen Depressionen und Angstattacken, von einer Tablettensucht wusste man bislang jedenfalls nichts.

cqu