Winona Ryder
© Getty Images Winona Ryder

Winona Ryder Der Schmuck ist weg

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht - diese Erfahrung macht gerade Winona Ryder. Schmuck, der ihr geliehen wurde, ist verschwunden. Nun die Frage: Hat die wegen Diebstahls vorbestrafte Schauspielerin lange Finger gemacht?

Diese schönen Schmuckstücke an Winona Ryders Händen werden derzeit vermisst
© Getty ImagesDiese schönen Schmuckstücke an Winona Ryders Händen werden derzeit vermisst

Noch mehr Stress für Winona Ryder: Nachdem sie während eines Fluges zusammenbrach und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste, meldet sich nun Schmuckhersteller "Bulgari" bei der 37-Jährigen. Die Schauspielerin trug bei den "Marie Claire"-Awards in Madrid Designer-Stücke im Wert von 130.000 Euro, die seitdem veschwunden sind.

Winona behauptet, die Stücke in einem Kuvert an der Hotel-Rezeption abgegeben zu haben. Daran kann sich allerdings weder jemand vom Hotelpersonal erinnern, noch wurde der Vorgang von den Überwachungskameras aufgezeichnet.

Nun soll die Polizei ermitteln, was geschehen ist. Das Ganze hat einen bitteren Beigeschmack, wurde Winona doch 2001 wegen Diebstahl verhaftet. Damals hatte sie in einem Nobelkaufhaus in New York Waren im Wert von über 4600 Euro mitgehen lassen und wurde zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt.

cqu