Prinz William, Prinz Harry
© Wireimage.com Prinz William, Prinz Harry

William + Harry Rallye Royale

William und Harry machen Ernst: Am Samstag sind die beiden britischen Prinzen zu einer Motorradrallye quer durch Südafrika aufgebrochen

Die britischen Prinzen William und Harry lieben das Abenteuer - erst recht, wenn es einem guten Zweck dient. Am Samstag sind sie zu einer Motorradrallye quer durch Südafrika aufgebrochen.

Gemeinsam mit 80 weiteren Teilnehmern werden die Brüder in den nächsten acht Tagen gut 1600 Kilometer auf ihren Honda-Maschinen zurücklegen. Die Strecke führt über steiniges und hügeliges Terrain von Durban bis nach Port Elizabeth. "Das wird alles andere als eine gemütliche Landpartie, soviel ist klar", erklärte Harry im Vorfeld des Rennens gegenüber dem Magazin "People". "Es ist eine echte Herausforderung und wir rechnen damit, mehr als einmal von der Maschine zu fallen."

Bei mehr als 70 Flüssen, die es insgesamt zu passieren gilt, ist das wohl eine realistische Einschätzung. Doch die Rallye ist für William und Harry jede Mühe wert - immerhin dient sie dazu, Geld für gleich drei Hilfsorganisationen zu sammeln: Neben "UNICEF" und dem "Nelson Mandela's Children Fund" soll auch Harrys Organisation "Sentebale" vom royalen Einsatz profitieren. Der 24-Jährige hatte den Verein, der die von Armut und HIV bedrohte Bevölkerung in Lesotho unterstützt, in Gedenken an seine Mutter Diana gegründet.

gsc