Will Smith Mr. American Dream

Gerade erst war Will Smith mit einer klassischen Aufsteiger-geschichte im Kino. Auch in seinem nächsten Filmprojekt muss er sich wieder von ganz unten hocharbeiten - diesmal als Koch

Es zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben - zumindest das vor der Kamera. Als "Prinz von Bel-Air" erlangte er Serienberühmtheit, dort zog sein jugendlicher Charakter von einem Arbeiterviertel in die Bel-Air-Villa eines reichen Onkels. Anfang 2007 konnten die Kinozuschauer in "Das Streben nach Glück" sehen, wie er als arbeitsloser Vater mit seinem Sohn erst in der Gosse landet und dann doch noch eine steile Karriere hinlegt. Und auch Will Smiths neuestes Filmprojekt ist eine Version der so beliebten Geschichte vom amerikanischen Traum; davon, dass man alles erreichen kann, wenn man nur entschlossen genug vorgeht.

"Cooked: From the Streets to Stove, From Covaine to Foie Gras" soll der Film über den Aufstieg des Sternekochs Jeff Henderson aka Chef Jeff, den Will Smith verkörpern wird, heißen. Der kam zwar in einem problemviertel zur Welt, wurde letztlich aber erster afroamerikanischer Küchenchef des Caesars Palace Hotel in Las Vegas. Seine Popularität nutzt der Koch heute, um vor Jugendlichen zu sprechen und andere Risikoteenager vor den Fehlern, die er selbst in seiner Jugend machte, zu bewahren. Ein Engagement, das Will Smith, der selbst Kinder im Teenie-Alter hat, auch am Herzen liegt.