Will Smith
© WireImage.com Will Smith

Will Smith Er trägt wieder Schwarz

Eine Rückkehr als "Men in Black" gibt es für Will Smith und seinen Kollegen Tommy Lee Jones. Der dritte Teil des Alienspaßes will in 3D noch krachiger rüberkommen

Regisseur Barry Sonnenfeld hat es endlich bestätigt: Ja, es gibt "Men in Black 3". Mit Will Smith und Tommy Lee Jones, ohne deren großartigen Witz es nur ein müder Abklatsch geworden wäre. Mit 3D - wie auch nicht heutzutage. Und am besten schon im Mai 2011 - weil das Studio, Columbia, einen sicheren Kassenschlager zum amerikanischen Feiertag Memorial Day in diesem Monat noch richtig gut brauchen könnte.

Sonnenfeld, der bei den ersten beiden Filmen ebenfalls Regie führte, plauderte über "MIB 3" mit Roger Friedman von 'Showbiz411.com' auf einer Party am Rande des Tribeca Filmfestivals in New York. Seit letztem Herbst steht bereits ein Drehbuchschreiber für den Film mit dem schwarzgekleideten Duo fest: Etan Cohen, der schon beim Skript für "Tropic Thunder" viel komödiantischer Geschick bewiesen hat. Im März 2010, als sich die Gerüchte über einen baldigen Start des Projektes verdichteten, war die Teilnahme von Will Smith noch ungewiss. "Moviepilot.de" hatte damals berichtet, dass Will Smith zeitgleich ein anderes spannendes Projekt mit seiner eigenen Produktionsfirma verwirklichen könnte.

Nun sind aber offenbar alle Verträge unterschrieben und die Fans können sich auf ein drittes Abenteuer mit den "Men in Black" freuen, Will Smith inklusive.

cfu