Whitney Houston
© Sonymusic Whitney Houston

Whitney Houston Zurück im Leben

Nach Jahren großer Probleme mit Drogen und Alkohol scheint Soul-Diva Whitney Houston sich endlich gefangen zu haben: In London stellte sie strahlend ihr neues Album vor - und wurde von den VIP-Gästen frenetisch umjubelt

Nach ihren letzten erschütternden Auftritten im Jahr 2001 hatte sich Whitney Houston in den vergangenen sieben Jahren fast völlig aus der Musikindustrie zurückgezogen - und augenscheinlich hat die Soul-Diva ihre Probleme mit Alkohol und Drogen in dieser Zeit endlich in den Griff bekommen: Am Dienstag (14. Juli) traf Whitney in London ein, um ihr neues Album bei einem exklusiven Listening zu präsentieren. "I look to You" soll Ende August in den Verkauf gehen.

Die 45-Jährige wirkte gesund und strahlte professionell, als sie am Abend im Londoner Mandarin Oriental Hotel eintraf und sich von "Top Shop"-Boss Sir Phillip Green herzlich in die Arme nehmen ließ. Mit Smokey Eyes, figurbetontem Kleid und einem schwarzen funkelndem Halsgeschmeide ließ Whitney keinen Zweifel: Die Diva ist zurück!

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, kursierten im Internet bereits erste Tracks des neuen Houston-Albums - die Kritiken sollen sehr gemischt sein. Einige Stimmen behaupten offenbar, Whitney habe ihre Stimme durch ihren exzessiven Lebenswandel unwiederbringlich ruiniert.

Erschütternd: So dünn zeigte sich Whitney 2001 bei einem Konzert anlässlich des 30. Geburtstags von Michael Jackson
© Getty ImagesErschütternd: So dünn zeigte sich Whitney 2001 bei einem Konzert anlässlich des 30. Bühnenjubiläums von Michael Jackson

Doch ihr exklusiv geladenes Publikum eroberte die Soul-Legende im Sturm: Der Abend wurde mit Standing Ovations beschlossen. Auch Plattenboss Clive Davis, der Whitney einst vor 25 Jahren entdeckte, glaubt fest an Whitneys Comeback: "Du vergisst es nicht mehr, wenn du es einmal gehört hast", schwärmte er nach der Session und beschrieb das Album als eine echte Herzensangelegenheit für alle, die daran mitgewirkt haben.

Ihren ersten großen Schritt auf dem Weg zurück auf die Weltbühne hat Whitney Houston in London jedenfalls mit Bravour gemeistert - nichts erinnerte an diesem Abend mehr an die gestrauchelte Frau, die 2002 noch zugab, Marihuana, Kokain und Tabletten zu konsumieren und der es erst 2006 gelang, sich aus ihrer ungesunden Ehe mit Bobby Brown zu lösen.

gsc

Im TV-Interview offenbarte Whitney 2002 ihre Drogenprobleme:

Video

Video