Whitney Houston
© CNN / ABC Whitney Houston

Whitney Houston "Bobby war meine schlimmste Droge"

Endlich packt Whitney Houston aus: Nach Jahren des Leugnens redet sie zum ersten Mal offen über Alkohol, Drogen, und ihre gewalttätige Ehe mit Exmann Bobby Brown

Whitney Houston sieht toll aus: In einem braunen Seidenkleid, High Heels und dezent geschminkt. Doch Whitney Houstons Augen sind unglaublich traurig wenn sie über ihre Vergangenheit spricht. Bei der amerikanischen Talkkönigin Oprah Winfrey sitzt Whitney zu ihrem ersten großen Interview seit sieben Jahren und zum ersten Mal spricht sie offen über Drogen und auch über die Gewalt in ihrem Leben.

Von 1992 bis 2007 war sie Mit Bobby Brown verheiratet, kam lange nicht von ihm los, war ihm hörig: "Er war meine Droge, ich habe nichts ohne ihn getan", erzählt die Souldiva mit brüchiger Stimme. Mehrmals ist es zwischen den beiden zu Gewalt gekommen, Bobby spuckte ihr sogar vor den Augen der gemeinsamen Tochter Bobbi Kristina mitten ins Gesicht. Auch sie habe ihn mit einem Telefon geschlagen, am Ende ihrer Ehe schnitt er schließlich überall ihren Kopf aus den Familienbildern. Grund für die Streitigkeiten soll gewesen sein, dass Bobby nicht mit Whitneys Erfolg klar kam.

Trotzdem kam sie nicht von ihm los, genau wie von den Drogen. In ihrem letzten Interview mit Diane Sawyer 2002 hatte Whitney noch bestritten, jemals Crack genommen zu haben, jetzt redet sie endlich Klartext: "Ich habe Crack geraucht und Marihuana. Nach dem Dreh von "Bodyguard" 1992 wurde es immer schlimmer (...) Teilweise habe ich monatelang nicht richtig schlafen können".

Die Rettung brachte dann ihre Mutter Cissy Houston. Sie stürmte eines Tages mit einem richterlichen Beschluss in Whitneys Villa, um sie in eine Entzugsklinik zu bringen: "Meine Mutter kam herein und sagte: Ich habe diesen richterlichen Beschluss. Entweder du kommst mit mir oder wir werden zusammen im Fernsehen verkünden, dass du dich zurückziehst. (...) Ich werde dich nicht an die Welt verlieren, ich will meine Tochter zurück." Und Whitney ging, machte eine Entziehungskur und liess sich nach 15 Jahren von Bobby Brown scheiden.

Mittlerweile geht auch ihre Karriere wieder nach oben, ihr Comeback-Album "I look to you" schoss in der ersten Woche unter anderem in den USA, in Deutschland, Kanada und der Schweiz direkt auf Platz 1 der Charts. Heute abend wird dann in den USA der zweite Teil des Oprah-Winfrey-Interviews mit Whitney Houston ausgestrahlt.

pfl

Video