Wes Craven
© Getty Wes Craven

Wes Craven Erbitterter Streit zwischen Nachbarn

Es könnte so idyllisch in den Millionen-Villen von Regisseur Wes Craven und Schauspieler Pauly Shore zugehen. Doch die beiden Nachbarn liefern sich lieber einen jahrelangen Streit

Wenn zwei sich streiten, freut sich ja eigentlich der Dritte. Doch bei den Streitigkeiten zwischen Regisseur Wes Craven ("Nightmare On Elm Street" und Schauspieler Pauly Shore ("Steinzeit Junior") dürften mittlerweile die Nerven aller Beteiligten blank liegen.

Die Meinungsverschiedenheiten der beiden Streithähne begannen bereits im letzten Jahr: Wes Craven verklagte Pauly Shore wegen Fahrlässigkeit und anschließender Beleidigung, da angeblich Wasser vom Grundstück des Schauspielers auf sein eigenes gelaufen sein soll. Dieses Wasser soll dann wiederum einen Erdrutsch ausgelöst haben und so für eine deutliche Wertminderung des Anwesens gesorgt haben.

Nun geht der Disput in eine zweite Runde. Denn Pauly Shore hat den Spieß jetzt einfach umgedreht und Wes Craven verklagt. Einen entsprechenden Antrag hat er am Montag am obersten Gerichtshof in Los Angeles eingereicht. Denn auch auf seinem Grundstück soll es einen Erdrutsch gegeben haben und der Schuldige ist natürlich der Nachbar. Diesmal lag es aber nicht am Wasser, sondern an den Nagetieren, die nicht ordnungsgemäß ausgerottet wurden und daher das komplette Grundstück untertunnelt haben sollen.

Vielleicht sollten sich der Regisseur und der Schauspieler besser zusammenschließen und ihre Energie in ein gemeinsames Projekt stecken: Genügend Stoff für einen Hollwood-Film bietet ihr Streit gewiss.