Wer hier in Zement gegossen wird, der hat es geschafft – der Hollywood Walk of Fame. Seit im März 1960 der erste Ehrenstern an Regisseur Stanley Kramer ging, nimmt deren Verleihung immer mehr inflationäre Ausmaße an - schließlich wurde schon an die 2600 Mal schon ein solches Mini-Monument enthüllt! Ganze 18 Häuserblöcke nimmt allein der Hauptteil der V.I.P.-Meile ein, von der Gower Street im Osten, bis zur La Brea Avenue im Westen von Los Angeles.

Kategorien auf dem Walk of Fame

Kein Wunder, bei so vielen Talenten in der Unterhaltungsbranche: Nicht nur Schauspieler-Legenden wie John Goodman, David Duchovny, Kathy Bates oder Michael Keaton, sondern auch die Ausnahme-Sängerin Mariah Carey oder Rapper Pitbull heimsten ein Plätzchen auf dem Boulevard ein. Außerdem werden hier auch wichtige Persönlichkeiten der Theater- und Radiolandschaft in Stein gemeißelt.

Dabei freut sich jeder Star wie ein Schneekönig über die Auszeichnung als Ehrenmitglied der Hollywood-Familie. Hugh Laurie will sich gar nicht mehr trennen und macht ein spontanes Nickerchen auf seinem Quader auf dem Walk of Fame. Samuel L. Jackson hält Quentin Tarantinos Glücksmoment aus Beton mit einem Selfie fest und Amy Adams und Töchterchen Aviana haben sogar einen dicken Schmatzer für Mamis Meilenstein übrig.

Walk of Fame: Liebe und Familie

Viele Stars holen ihre Liebsten mit aufs Bild – mit ihnen feiert sich's schließlich am besten! Sofia Vergara strahlt an der Seite ihres Traumprinzen Joe Manganiello und Will Ferell nimmt seine Familie mit auf den roten Teppich zum Empfang der Auszeichnung, nachdem er diese scherzhalber abgelehnt hat – ganz der Komiker eben. Und wer kann so ein Angebot bitteschön ernsthaft ablehnen?

Star-News der Woche