Vivienne Marcheline, Knox Leon
© WireImage.com Vivienne Marcheline, Knox Leon

Vivienne + Knox Happy Birthday, Zwillinge!

Vivienne Marcheline und Knox Léon, die Jüngsten im Clan von Angelina Jolie und Brad Pitt, feiern am 12. Juli ihren ersten Geburtstag. Dass das Paar die Zwillinge nach wie vor komplett abschirmt, gibt derweil Rätsel auf

Genau ein Jahr ist es her

, dass Christian Estrosi, der Bürgermeister von Nizza, mit stolzgeschwellter Brust die Geburtsurkunden von Hollywoods heißersehntem Nachwuchs in die Kamera hielt: Knox Léon und Vivienne Marcheline Jolie-Pitt wurden am 12. Juli 2008 zwischen 18 und 18.30 Uhr Ortszeit in Frankreich geboren.

Und Angelina Jolie und Brad Pitt waren überglücklich über ihren gesunden Nachwuchs, die Kinder Nummer fünf und sechs für ihren Chaos-Clan. Seither lächelten sie von amerikanischen Magazin-Covern und hielten die Fans in Interviews über das Leben mit den beiden Babys auf dem Laufenden. Es sei sehr schwer, Zwillingen die Brust zu geben. "Ich habe nach drei Monaten aufgehört, das war alles, was ich leisten konnte", verriet Angelina damals der Zeitschrift "People".

Und als Vivienne und Knox vier Monate alt waren, erklärte die Supermama beim DVD-Launch des Zeichentrickfilms "Kung Fu Panda", die Babys würden viel lachen und bereits ihre ganz eigenen Charaktere entwickeln. "Sie sind so süß. Sie haben bereits völlig unterschiedliche Persönlichkeiten. Knox ist eher der Ruhige, sehr entspannt, während Viv ein bisschen aggressiver und lauter ist." Dennoch: In der Öffentlichkeit präsentierte das Paar seinen jüngsten Nachwuchs weiterhin nicht.

Endlich! Die komplette Familie zeigt sich am Narita International Airport
© Getty ImagesEndlich! Die komplette Familie zeigt sich am Narita International Airport

Erst Ende Januar 2009 war es dann völlig überraschend doch soweit: Die komplette Familie landete auf dem japanischen Flughafen von Narita - Brad Pitt war anlässlich der Premiere seines Films "Der ungewöhnliche Fall des Benjamin Button" dort angereist und brachte seine Großfamilie einfach mit. Mit ihren blonden Haaren, den großen blauen Kulleraugen und ihren kleinen Schnuten erwiesen sich die Babys rasch als ebenso bezaubernd wie ihre große Schwester Shiloh, die Angelina 2006 in Namibia zur Welt gebracht hatte. Endlich konnte man den Wahrheitsgehalt ihrer Beschreibungen überprüfen - und wirklich: "Knox sieht mehr wie Brad aus und Viv kommt stärker nach mir."

Bis heute ist dies der einzige Auftitt des vollzähligen Jolie-Pitt-Clans geblieben. Niemand weiß, wie sich die Zwillinge in den vergangenen sechs Monaten weiterentwickelt haben - und das heizt die Gerüchteküche mächtig an. Fans und Medien rätseln gleichermaßen, warum die Babys so konsequent von der Öffentlichkeit abgeschirmt werden.

Schließlich hat Angelina in der Vergangenheit keines ihrer anderen Kinder versteckt: 2001 holte sie den kleinen Maddox aus Kambodscha - und nahm den Jungen mit dem coolen Irokesen-Schnitt schon bald stolz überall mit hin. Und auch Zahara, inzwischen vier, war nach ihrer Adoption als Baby immer mit dabei - obwohl sie am Anfang unterernährt und oft kränklich war.

Ganz entspannt: Angelina mit ihrem ersten Sohn Maddox
© Getty ImagesGanz entspannt trotz Paparazzi: Angelina mit ihrem ersten Sohn Maddox

Brad Pitt hielt lange Zeit ebenfalls nichts davon, die Kids zu verstecken. Das änderte sich auch nicht, als 2006 mit Shiloh sein erstes leibliches Kind geboren wurde. Pax, der als Dreijähriger in die Familie kam, wurde später genauso in den turbulenten Familienalltag integriert und jettete mit seinen neuen Geschwistern schon bald um die Welt.

Die Zwei machen sich rar: Vivienne und Knox
© WireImage.comDie Zwei machen sich rar: Vivienne und Knox

Bei Vivienne und Knox ist nun aber alles anders. Sind die Kinder tatsächlich krank, wie verschiedene Medien behaupten? Die "Life & Style" beruft sich auf Insider und behauptet, die Babys hätten beide große Probleme, Essen bei sich zu behalten: Knox soll sich ständig übergeben, seine Schwester monatelang an schlimmem Durchfall gelitten haben.

"Sie ist gegen eine Vielzahl von Lebensmitteln allergisch und wird im Moment komplett laktose- und glutenfrei ernährt", zitiert das Blatt einen Freund der Familie. "Außerdem leidet sie an einer Umweltallergie und muss deswegen total abgeschirmt werden."

Die Folge: Während Mama Angelina für ihre Dreharbeiten zu "Salt" in den letzten Monaten die meiste Zeit in New York verbrachte, blieben die Zwillinge auf Long Island bei Brad und den Kindermädchen. "Ich bleibe bei den Kindern, wenn Angie dreht", erklärte er die Arbeitsteilung im Hause Jolie-Pitt.

Allerdings sieht man den Sechsfach-Daddy in den letzten Wochen immer häufiger auf seinem Motorrad durch L.A. düsen - ein Zeichen dafür, dass er Abstand von den möglichen Sorgen in der Familie sucht? Böse Zungen sagen Angelina und ihm gar eine handfeste Ehekrise nach ... Immerhin zeigte sich das Paar schon ewig nicht mehr zusammen mit Shiloh, Zahara, Pax und Maddox, geschweige denn den Zwillingen.

Statt dessen sieht man jedes Elternteil mit angespannter Miene seiner Wege ziehen - meist je zwei der vier größeren Kinder im Schlepptau. Ein mögliches Indiz dafür, dass Brad und Angelina versuchen, sich aus dem Weg zu gehen? Es könnte aber ebenso gut einfach dem Zeitmanagement in ihrer XL-Familie geschuldet sein - zumal es immer wieder heißt, die vier älteren Kids seien eifersüchtig auf die Zwillinge.

Kurz nach der Geburt lobte Angelina Jolie noch den Einsatz ihrer Kids: "Shiloh und Z suchen die Kleidung der Zwillinge heraus und helfen, sie umzuziehen und zu halten." Doch die anfängliche Begeisterung soll verflogen sein, nun ist es Shiloh, Zahara, Maddox und Pax angeblich gar nicht mehr recht, die Aufmerksamkeit ihrer Eltern ständig mit fünf anderen zu teilen.

Ob Ehekrise oder taffes Familienmanagement - bei allen Gerüchten ist am Ende nur eines sicher: Brad Pitt und Angelina Jolie werden bestimmt Himmel und Hölle in Bewegung setzen, damit ihre Zwillingen Knox und Vivienne einen tollen ersten Geburtstag erleben - egal, ob mit glutenfreiem Knabbergebäck oder einer waschechten Geburtstagstorte.