Vittorio Missoni

Mit Flugzeug verschollen

Vittorio Missoni, Leiter des gleichnamigen Modeunternehmens, wird vermisst. Er war zusammen mit seiner Frau und Freunden in einem Kleinflugzeug unterwegs. Von der Maschine fehlt bisher jede Spur

Vittorio Missoni

Vittorio Missoni

Schicksalsschläge

Hart getroffen

7. September 2009: Schlimme Zeiten für Reinhard Mey. Der Sohn des Liedermachers liegt seit sechs Monaten im Wachkoma
9. Mai 2014: Erneut muss sich Hugh Jackman wegen einer Hautkrebserkrankung behalndeln lassen. Den ersten verdächtigen Hautfleck entdeckte Jackmans Frau Deborra-Lee Furness Ende 2013, woraufhin Hugh das potentiell gefährliche Gewächs sofort entfernen ließ.
5. Mai 2014: Julia Roberts auf einer Trauerfeier für ihre Halbschwester Nancy Motes. Sie war am 9. Februar an einer Überdosis gestorben. "Es ist einfach Herzeleid", sagte die Schasupielerin später dem Magazin "WSJ".
19. Dezember 2013: Jane Birkin hat den wohl schwersten Gang vor sich. Sie muss ihre Tochter Kate Barry zu Grabe tragen. Die Fotografin starb am 11. Dezember nach einem Sturz aus dem Fenster ihres Pariser Appartements. Sie wurde 46 Jahre alt. Die Todesursache ist nicht vollständig geklärt. Die Polizei schließt Suizid nicht aus.

65

Vittorio Missoni ist verschwunden: Der Modeunternehmer war am Freitag (4. Dezember) Passagier eines Flugzeugs, das von der Inselgruppe Los Roques in der venezolanischen Hauptstadt Caracas landen sollte. Weil die Maschine nicht ankam, meldete die Flugüberwachung sie laut "spiegel.de" wenige Stunden nach dem Start als vermisst. Bis jetzt fehlt von Missoni, dessen Frau, zwei italienischen Freunden und zwei venezolanischen Besatzungsmitgliedern jede Spur.

Fast 400 Einsatzkräfte sind mittlerweile vor der Karibikküste mit Booten und Flugzeugen auf der Suche nach den Passagieren. Auch Luca Missoni, der Bruder des Vermissten, reiste nach Venezuela, um die Suche von dort aus zu verfolgen.

Die Ursache für das Verschwinden der Maschine ist bisher ungeklärt: Laut Behördenangaben habe der Treibstoff für drei Stunden gereicht und sei bei einer geplanten Flugzeit von 42 Minuten somit ausreichend gewesen. Wie die Online-Ausgabe der Zeitung "El Tiempo" am Sonntag (6. Januar) berichtete, vermuten die Behörden nun, dass die Maschine ins Meer gestürzt ist und von der Strömung abgetrieben wurde.

Vittorio Missoni führt das Modehaus "Missoni" zusammen mit seinem Bruder Luca und der Schwester Angela. Vater Ottavio gründete das Unternehmen im Jahr 1953. Mit ihren farbenfrohen Zickzack-, Streifen- und Wellenmustern war die Marke vor allem in den Siebziger Jahren beliebt.

aze

Star-News der Woche

Gala entdecken