Viggo Mortensen
© Getty Viggo Mortensen

Viggo Mortensen Verbrecher-Viggo

Einen schönen Menschen kann nichts entstellen - denkste! Viggo Mortensen machte da ganz andere Erfahrungen

Wildwuchs in "Herr der Ringe" oder fieser Borstenschnitt in "Die Akte Jane": Viggo Mortensen hat uns schon desöfteren auf die Schönheits-Probe gestellte. Doch einen schönen Menschen kann ja bekanntlich nichts entstellen. Na gut, fast nichts. Die Tattoos, die er sich für seine Rolle als russischer Gangser im aktuellen Streifen "Eastern Promises" aufmalen ließ, waren dann offenbar doch zuviel des Unguten - zumindest für das Londoner Restaurantpublikum: "Als ich in London in ein russisches Restaurant ging, hörten die Leute auf zu reden, als sie meine Tattoos sahen. Wahrscheinlich dachten sie, ich sei ein echter Mafiosi – es ist mir mehrmals passiert", so Viggo gegenüber der amerikanischen Tageszeitung "Daily News". Kein Wunder: Die Körperkunst war im Stil originaler Gefängsnistattoos gestaltet worden - und das sah sicherlich nicht ganz ungefährlich aus.