Heidi Klum
© WireImage.com Heidi Klum

Victoria's Secret + Heidi Klum Sie kann es einfach nicht lassen

Obwohl sie eigentlich nur moderieren wollte, stolzierte Heidi Klum am Donnerstag (19. November) doch über den Victoria's-Secret-Laufsteg - sechs Wochen nach der Geburt von Tochter Lou

Die Zuschauer und Fans bei der Victoria's-Secret-Show gestern Abend (19. November) in New York trauten ihren Augen nicht: Obwohl sie eigentlich "nur" moderieren wollte, lief auf einmal das deutsche Topmodel Heidi Klum über den Laufsteg, und das nur sechs Wochen nach der Geburt von Töchterchen Lou. Dabei hatte sie einen Tag zuvor in einem Interview mit "People" noch verkündet, die Veranstaltung nur moderieren zu wollen.

"Das ist toll, weil man definitiv weniger unter Druck steht, wenn man nicht vor Millionen Zuschauern aus der ganzen Welt seinen Hintern schütteln muss" erklärte Heidi. Außerdem habe sie immer noch neun Kilo mehr auf den Rippen als vor ihrer Schwangerschaft: "Klar habe ich im Moment mehr Kurven als sonst. Ich bin definitiv eine der schwersten von den 30 Mädels auf dem Laufsteg."

Sexy verpackt führte Heidi Klum bei Victoria's Secret die Model-Meute an.
© WireImage.comSexy verpackt führte Heidi Klum bei Victoria's Secret die Model-Meute an.

Wahrscheinlich zeigte sie auch deshalb wesentlich weniger Haut als ihre Kolleginnen: Gut verschnürt in eine halbtransparente Korsage und mit einem langen weißen Puschelrock stolzierte sie langsam und lächelnd über den Laufsteg und genoss sichtlich die Begeisterungsschreie der Zuschauer.

Ganz so einfach wie früher wird selbst eine Heidi Klum ihre Babypfunde nicht mehr los: Nach vier Kindern dauert es eben etwas länger, bis man wieder in Topform ist. Aber unsere Heidi ist ja dafür bekannt, dass sie durchzieht, was sie sich vorgenommen hat. Ihr Trainer David Kirsch soll angeblich schon bei ihr eingezogen sein, um sie wieder in Form zu bringen. Schließlich wird sie im kommenden Jahr auch wieder für "Germany's Next Topmodel" vor der Kamera stehen. Und da in der nächsten Staffel angeblich noch dünnere Models gesucht werden als bisher, muss wohl auch Heidi Klum mit gutem Beispiel vorangehen.

pfl