Victoria Beckham
© Getty Victoria Beckham

Victoria Beckham Ihr Schmierdienst am PR-Motor

Welch ein Ehrgeiz: Victoria Beckham ist unbeirrt bemüht, die Welt zu erobern. Während David sich um die Familie kümmert, jettet sie um den Globus. Obwohl sie ahnen dürfte, dass sich zu Hause Ärger anbahnt

Kaum eine liebt es so wie sie, sich in Szene zu setzen. Das Cover-Shooting für die amerikanische "Elle" vorige Woche in Paris kam Victoria Beckham, 33, gerade recht. Frisch inspiriert von den Prêt-à-porter-Schauen, die sie auch in ihrem Blog DVBstyle.com aufgreift ("Ich habe mir die Eröffnung des neuen Cavalli-Shops angesehen. So viele schöne Klamotten!"), war sie bei dem exklusiven Shooting ganz Profi. Und schien aller Welt zeigen zu wollen: Seht her, ich lasse mich nicht kleinkriegen. Immerhin war die Fashion-Queen in den USA zuletzt als "nutzlos" belächelt worden, als ihre Reality-Show floppte. Doch Victoria gibt nicht auf: Gerade ist ihr Part in der US-Serie "Ugly Betty" im Kasten, und die Comeback- Tour der Spice Girls bricht alle Rekorde. Die London-Tickets waren innerhalb von 38 Sekunden ausverkauft, sensationelle sieben Zusatzkonzerte allein in der britischen Hauptstadt folgen. In ihrem Privatleben allerdings ziehen neue Gewitterwolken auf. Nach dem Herzinfarkt von Davids Vater Ted Ende September steht im Hause Beckham sein Wohlergehen im Mittelpunkt. David, 32, plagen Schuldgefühle, dass er sich nicht genug um ihn gekümmert hat. Nachdem Ted 2005 ungefragt eine Biographie über seinen Sohn herausgegeben hatte, herrschte Funkstille. Und als David Ted vorige Woche im Chest Hospital in London besuchte, bot er ihm sogleich an, ihn zu sich nach L. A. zu holen. Ted hatte seit der Scheidung von Davids Mum Sandra allein in Chingford, Essex, gewohnt und noch hin und wieder als Küchenmonteur gearbeitet. Viel Geld zum Leben hat der 59-Jährige nicht. Zu stolz war er bislang, um sich von seinem Millionärs-Sohn unterstützen zu lassen. Und mit seiner Schwiegertochter ist er noch nie gut klargekommen: Er war Posh immer zu einfach, sie ihm zu abgehoben. Wenn der bodenständige Installateur nun in die Glitzerwelt von Beverly Hills ziehen soll, entsteht Zündstoff - zumal er bei Victoria und David wohnt, bis der ihm eine Bleibe in der Nachbarschaft besorgt hat.

Eine zusätzliche Belastung für das Paar:

Während Victoria um die Welt jettet, ist David zunehmend frustriert, weil er wegen seiner Knieverletzung bei L. A. Galaxy immer noch nicht wieder einsatzbereit ist. In den Staaten belächelt man den Starkicker bereits. An ihm selbst nagt, dass er den Hausmann spielen muss, während Posh die Vermarktungsmaschine schmiert. Sie kommt ihrem David aber entgegen: Im Dezember unterbricht Victoria die Spice-Girls-Tour, um mit der Familie ein paar Weihnachtstage in der Heimat zu verbringen. Vielleicht sogar ganz ohne Kameras.