Victoria Beckham
© WireImage.com Victoria Beckham

Victoria Beckham Die Luft ist raus

Von Doppel-D zurück zu B: Victoria Beckham hat sich die Brüste verkleinern lassen und ihre Maxi-Implantate gegen ein deutlich kleineres Modell getauscht

Eine Freundin von zuviel Gewicht war Victoria Beckham ja noch nie, so gesehen ist es nur konsequent, dass sich das ehemalige Spice Girl jetzt von ihren XL-Brustimplantaten getrennt hat.

Wie die britische "Sun" berichtet, hat Victoria sich vor drei Wochen von ihren Doppel-D-Brüsten verabschiedet, trägt jetzt wieder Körbchengröße B. Die Operation wurde in Los Angeles durchgeführt, nun erholt sich Posh gemeinsam mit Eheman David Beckham und den Söhnen Brooklyn, Romeo und Cruz zwei Wochen lang in Frankreich.

"Victoria wollte, dass die Implantate für eine Weile rausgenommen werden", verriet eine Quelle der "Sun". "Sie hatte das Gefühl, dass das Silikon Teil ihres alten Images als Spielerfrau war - wallende Mähne, dicke Brüste, künstliche Bräune - und dass sie sich seit diesen Tagen weiterentwickelt hat."

1999 hatte sich Victoria Beckham erstmals unters Messer gelegt. Sie war mit ihrer kleinen Oberweite so unglücklich, dass sie sich für eine radikale Veränderung entschied: Aus A- wurden D-Körbchen. Vor zwei Jahren dann der zweite Eingriff: Doppel-D! Doch das Silikon erwies sich nicht unbedingt als Karrierebooster.

Nun hofft Victoria Beckham, dass die Brustverkleinerung ihr zum Image einer seriösen Geschäftsfrau und Mutter verhilft.

gsc