Victoria Beckham Die große Attraktion

Ein Besuch im Disney-Freizeitpark wurde für Victoria und ihre beiden ältesten Söhne zum Spießrutenlauf. Brooklyn und Romeo wurden von Paparazzi bedrängt

Victoria Beckham findet selbst in den USA einfach keine Ruhe. Auch in Übersee wird sie auf Schritt und Tritt von Fotografen verfolgt. Diese Umstände vermiesen ihr so manchen Tag, wie der Besuch der 32-Jährigen mit ihren zwei ältesten Söhnen am vergangenen Wochenende im Disneyland-Freizeitpark zeigt.

Brooklyn und Romeo sind große Disney-Fans und freuten sich sehr auf den Umzug nach Los Angeles, wo ihr Vater beim Fußballclub "L.A. Galaxy" unter Vertrag steht, um näher am Freizeitpark zu sein. Doch der Besuch in Disneyland wurde für die Beckhams zum Alptraum. Vor allem Brooklyn und Romeo wurden von den Fotografen regelrecht bedrängt.

Die Paparazzi machten es Victoria beinahe unmöglich, den Park mit ihren Kindern zu durchqueren. "Hören sie auf! Können sie nicht einfach nur ein Foto machen?" fauchte die aufgebrachte Mutter einen aufdringlichen Fotografen an. Angeblich musste ein Freund die Britin davon abhalten, handgreiflich zu werden. Ihr Verhalten ist auf die Sorge um Sohn Romeo zurückzuführen. Er ist an Epilepsie erkrankt und ist durch das Blitzlicht der Kameras gefährdet. Deshalb bat Victoria bereits die Fotografen in England, Rücksicht auf ihren Nachwuchs zu nehmen.