senna gammour
© Getty Images Senna Gammour

Verbaler Ausraster! Senna Gammour legt nach Gegen Mandy und die Presse

Senna Gammour scheint momentan weder auf Mandy Capristo noch auf die Presse gut zu sprechen zu sein

Sie kann es nicht lassen. Senna Gammour redet sich noch um Kopf und Kragen, wenn sie so weitermacht. Zuletzt beschwerte sie sich, sie werde von der Presse immer für die Promotion von Mandy "Grace" Capristo missbraucht. Der Höhepunkt ihrer Schimpftirade: Die Worte "Viel Glück und f*** dich", die sie an wen auch immer – Mandy?, das Online-Portall "Promiflash", das sie wegen einem Statement anfragte? – richtete.

Senna legt nach

Jetzt geht es bei Senna weiter. Die Sängerin befindet sich gerade mit einer Freundin in Dubai und versorgt ihre Fans von dort am laufenden Band mit Videos über Snapchat. Bei einem dieser Clips fragt ihre Freundin Senna, ob sie über Mandy spricht. Bei dieser Frage fängt Senna plötzlich an zu schreien: "Sie heißt doch gar nicht Mandy! Sie heißt Grace! Sie hat Mandy umgebracht!"

Beschimpfungen und Beleidigungen

Was genau soll das, fragt man sich?! Erlaubt sich die 36-Jährige hier nur einen Spaß oder will sie ihre ehemalige Band-Kollegin mit solchen Äußerungen verletzen? Man weiß es nicht. Was jedenfalls kein Spaß mehr ist, sind die Beschimpfungen gegenüber des Promi-Portals. Gleich mehrfach bezeichnet Senna dieses als "Missgeburt" und droht dem enstprechenden Redakteur sogar: "Ich kenne deinen Namen und weiß, wo du wohnst!" Die Sängerin sagt eben, wonach ihr ist. Doch ob das immer so eine gute Idee ist, ist nach der Nummer zu bezeifeln.