Usher
© Getty Images Usher

Usher Scheidung absichtlich verzögert?

Usher und Tameka Foster sind immer noch nicht geschieden, weil der Sänger die Papiere nicht unterschreibt. Dahinter wird ein PR-Gag für sein neues Album vermutet

Erst sollte alles ganz schnell gehen, als Usher vor ein paar Monaten verkündete, er wolle sich von Ehefrau Tameka Foster scheiden lassen. Doch nun scheint sich die Scheidung zu verzögern - angeblich weil der Sänger die Papiere bisher nicht unterschrieben hat.

Warum Usher sich bis jetzt nicht zu einer Unterschrift durchringen konnte? Darüber kann nur spekuliert werden. Doch offensichtlich befindet sich der 30-Jährige momentan in einem schlimmen Gefühls-Wirrwarr - glaubt man den Songtexten seiner neuen Single "Papers", die am Montag (5. Oktober) vorgestellt wurde. Darin singt Usher: "Ich gab Dir mein Herz und drehte der ganzen Welt den Rücken zu, weil Du mein Mädchen warst. Ich verlor fast meine Mutter, ich ging durch ein großes Drama, ich wurde zu dem Mann, der ich nie glaubte zu werden, ich bin bereit, die Papiere zu unterschreiben."

Vielleicht steckt hinter der absichtlichen Verzögerung der Scheidung aber auch einfach nur ein kluger Schachzug des Sängers - nämlich die Veröffentlichung seines neuen Albums am Tage seiner Scheidung. Die Berichterstattung über den Showdown seiner ohnehin schon viel diskutierten Ehe mit Tameka Foster wäre jedenfalls eine gute Werbemaßnahme. Gar nicht so dumm, dieser Usher.

rbr