Usher
© Getty Images Usher

Usher Mit allen Mitteln

Der Streit um die Kinder geht bei Usher und Tameka Foster so weit, dass sogar schon die Polizei hinzugezogen werden musste

Die Trennung von Usher und Tameka Foster scheint noch fieser zu sein, als bisher bekannt wurde. Zwar war gerade am vergangenen Freitag (9. Oktober) herausgekommen, dass Usher die Scheidung unnötig verzögere, doch nun wurde bekannt, dass bei einer der vielen Streitereien zwischen den beiden sogar schon die Polizei hinzugezogen werden musste.

So soll Usher bereits im September die Polizei gerufen haben, nachdem Tameka auf dem Grundstück ihrer Schwiegermutter aufgetaucht war und nicht wieder gehen wollte.

Streitpunkt: Seitdem Usher im Juni die Scheidung eingereicht hat, zanken sich der Sänger und seine Ex um das Sorgerecht ihrer beiden gemeinsamen Kinder. So auch am 10. September: Nachdem Usher und Tameka sich am Telefon darum getritten hatten, wer die Kinder am Wochenende betreuen dürfe, setzte der 30-Jährige seine Söhne bei seiner Mutter ab. Laut eines durch "tmz.com" veröffentlichten Polizeiberichts tauchte dort auch kurze Zeit später Tameka Foster auf. Sie hämmerte gegen die Tür und versuchte immer wieder, Usher und seine Mutter telefonisch zu erreichen. Als sie das Grundstück nicht wieder verlassen wollte, riefen die beiden die Polizei. Als diese eintraf, war Tameka verschwunden.

Am nächsten Tag reichte Usher bei der Polzei offiziell Beschwerde gegen seine Exfrau ein, nachdem er Kratzer an seinem Auto entdeckt hatte. Die Polizei sagte dazu: "Mr. Raymond glaubt, dass die Beschädigungen an seinem Auto mit dem Streit zu tun haben ..." Allerdings konnte die Polizei keine Hinweise darauf finden, dass Tameka wirklich auf dem Grundstück war.

Die 38-Jährige behauptet nun, sie sei nicht Täterin sondern Opfer. Über ihren Sprecher ließ sie vermelden: "Das alles ist nur ein weiterer Versuch, Tameka zu diffamieren. Es ist lediglich ein böser Trick. Außerdem ist es Tamekas Truck, der beschädigt wurde. Das Auto ist auf ihren Namen registriert. Warum sollte sie ihren eigenen Wagen beschädigen?"

Wer auch immer Opfer oder Täter in diesem Streit ist - die Leidtragenden sind am Ende die Kinder und das scheinen Usher und Tameka Foster momentan völlig zu vergessen.

rbr