Uma Thurman
© Getty Uma Thurman

Uma Thurman Endlich aufatmen

Uma Thurman hatte zwei Jahre lang unter einem Stalker zu leider. Der sitzt jetzt bald hinter Schloss und Riegel

Ob am Drehort, campierend vor ihrem Haus oder als Briefe in ihrem Postkasten: Auch wenn Uma Thurman mal keinen Mann zum Kuscheln zu Hause hatte, ein anderer war irgendwie immer da. In den vergangenen zwei Jahren wurde die Schauspielerin von einem hartnäckigen Stalker verfolgt. Damit dürfte es jetzt jedoch endlich vorbei sein. Jack Jordan, ein ehemaliger Insasse einer psychatrischen Klinik, wurde am 5. Oktober vor Uma Haus auf frische Tat ertappt und soll jetzt hinter Schloss und Riegel gebracht werden: Am Donnerstag, den 11. Oktober, klagte ihn das Gericht des Stalkings an.

Die Sachlage ist klar nachzuverfolgen: Der 35-Jährige war laut den Angaben eines Polizisten der festen Überzeugung, er und Uma Thurman wären durch das Schicksal füreinander bestimmt - für ihn Grund genug, die Schauspielerin auf Schritt und Tritt zu verfolgen: "Seit er nach New York gekommen war, hat er in einem Auto in ihrem Block geschlafen und versucht, sie persönlich zu treffen", so der Detective. Weiterhin drohte der psychisch Kranke schriftlich sich umzubringen, wenn er sie je mit einem anderen Mann sehen sollte. Unheimlich: Das Schreiben versah er mit einer Zeichnung, auf der Uma ein Grab schaufelt - sein Grab.