Überfall auf Kim Kardashian

Polizei nimmt Verdächtige fest

Im Oktober wurde Kim Kardashian in Paris überfallen, von den Tätern fehlte bislang jede Spur. Nun hat die Polizei jedoch mindestens 15 Verdächtige festgenommen

  Kim Kardashian

Gute Nachrichten für Kim Kardashian: Die französische Polizei hat im Zusammenhang mit dem Überfall auf den TV-Star in Paris mindestens 15 Verdächtige im Raum Paris und Umgebung festgenommen. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP mit Berufung auf Polizeiquellen. Bei Durchsuchungen am Montagmorgen seien demnach auch Geld und Dokumente sichergestellt worden. Kann der mysteriöse Raubüberfall nun endlich aufgeklärt werden?

Bewaffnete fesseln Kim Kardashian

Anfang Oktober hatten die 35-Jährige als Polizisten verkleidete Männer in ihrer Luxusresidenz in der französischen Hauptstadt mit einer Waffe bedroht, gefesselt und ausgeraubt. Insgesamt erbeuteten die Täter damals Schmuck im Wert von rund neun Millionen Euro.

Kim Kardashian

Dieser Look ging daneben

  Was soll das denn sein? Kim Kardashian präsentiert sich in einem schwarzen Hoodie und einer schön gemusterten Strumpfhose. Der restliche Stofffetzen soll eine Hose darstellen.
  Mit überdimensionaler Brille und unechtem Lippenpiercing zieht Kim Kardashian am Flughafen in Los Angeles alle Blicke auf sich.
kim kardashian
  Sexy oder schlimm? Kim Kardashians löchrige Lederhose und Bandeau-Top zum Fake-Pelzmantel sind schon eine eigenwillige Kombination.

82

Sie zieht sich zurück

Nach dem schrecklichen Vorfall war es still um die sonst so mitteilungsbedürftige Kardashian geworden: Vergangene Woche meldete sich der Reality-TV-Star nach einer dreimonatigen Social-Media-Abstinenz mit einem Familienfoto auf Instagram und Twitter zurück.

Offene Worte über den Überfall

Vor wenigen Tagen sprach sie das erste Mal über das traumatische Erlebnis in Paris: In einem Trailer für die neue Staffel von "Keeping Up With The Kardashians" sieht man eine aufgelöste Kim, die mit ihrer Familie über den Überfall spricht: "Sie werden mir in den Rücken schießen. Es gibt keinen Ausweg", sagt sie mit weinerlicher Stimme. Weiter erklärt sie, dass es sie traurig mache, daran zurückzudenken.

Die Festnahmen dürften nun für große Erleichterung im ganzen Kardashian-Clan sorgen: Wenn die Täter nun endlich gefasst wuirden, dürfte sich die zweifache Mutter endlich wieder sicherer fühlen - und der Vorwurf, der Überfall sei nur eine PR-Aktion gewesen, sich in Luft auflösen.

Naomi Campbell

Auch sie wurde in Paris überfallen

07.01.2017

  Naomi Campbell

Star-News der Woche

Gala entdecken