Über 50 Schüsse!

Rapper vor Studio ermordet

Die US-amerikanische Rap-Szene trauert: Bankroll Fresh ist vor einem Tonstudio in Atlanta erschossen worden

Er war gerade einmal 28 Jahre alt: Der US-Rapper Bankroll Fresh ist am Freitagabend (4. März) seinen Schussverletzungen erlegen. Laut dem Nachrichtensender "Fox 5" war der Musiker zuvor in eine Schießerei vor einem Tonstudio involviert gewesen. Am Tatort in Atlanta sollen über 50 Patronenhülsen herumgelegen haben.

Rap-Szene trauert

Nähere Informationen zum Täter oder dem Tatmotiv gebe es der zuständigen Polizei zufolge nicht. Inzwischen haben sich zahlreiche Rapper-Kollegen von Bankroll Fresh über die sozialen Netzwerke zu Wort gemeldet. "Ich bin schockiert!! Sinnlose Tode, wir müssen sie stoppen!", schreibt 2 Chainz auf Instagram. "R.I.P. Fresh", trauert indes auf Twitter.

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

65

Bankroll Fresh, mit bürgerlichem Namen Trentavious White, ist für seinen Hit "Hot Boy" bekannt. Erst im Februar hatte er das Video zu seinem Song "Poppin' Shit" veröffentlicht.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche