Tyra Banks
© Getty Images Tyra Banks

Tyra Banks - America's Next Topmodel Massenpanik und Verletzte

Bei einem offenen Casting zu "America's Next Topmodel" in New York kam es zu einer Massenpanik, bei der sechs Menschen verletzt wurden

Als Heidi Klum zum offenen Casting für "Germany's Next Topmodel" aufrief, war der Ansturm groß. Doch das war nichts gegen das, was Supermodel Tyra Banks und ihre Jury-Kollegen von "America's Next Topmodel" am Sonnabend (14. März) in New York erwartete. Vor dem Hotel in Manhattan, in dem das Casting stattfinden sollte, kam es in der Menge der wartenden Mädchen zu Tumulten. Sechs Menschen wurden verletzt und drei weitere Personen mussten festgenommen werden.

Die Anwärterinnen des offenen Castings hatten teilweise schon seit Freitag vor dem Hotel gewartet. "Die "New York Times" berichtete, einigen Wartenden seien dann am Sonnabend die Nerven durchgegangen, als sich weitere Tausende dazugestellt hätten. Die Tumulte seien dadurch verstärkt worden, dass ein Mann in der Menge anfing, den Mädchen ihre Handtaschen zu stehlen. Ein parkender BMW, aus dem Qualm drang, tat dann sein Übriges. Die Bewerberinnen dachten, eine Bombe sei exlodiert und gerieten in Panik.

Die Behörden mussten das Casting frühzeitig abbrechen. An die Organisatoren des Castings von "America's Next Topmodel" geht der Vorwurf, die Veranstaltung schlecht organisiert zu haben.

rbr

Chaos bei "America's Next Topmodel":

Video