Twilight Buchcover
© Little Brown Book Group Twilight Buchcover

Twilight Tragende Rolle

Kimbra Hickeys Hände sind berühmt: Sie hielten den Apfel auf Stephenie Meyers "Twilight"-Buchcover. Jetzt will das Handmodel mehr Anerkennung für seine Arbeit

Wenn Kimbra Hickey in der U-Bahn jemanden "Twilight" lesen sieht, dann spricht sie diese Person sofort an und klärt auf: "Das da vorne drauf sind meine Hände! Ich bin ein Handmodel!"

Tatsächlich sind die Hände der New Yorkerin auf dem Buchcover der englischsprachigen "Twilight"-Ausgabe zu sehen. Eine große Ehre, schließlich ist das Coverbild von Stephenie Meyers Bestseller überall auf der Welt bekannt: Zwei schlanke, blasse Hände halten einen roten Apfel in den Handhöhlen.

Doch Handmodel Kimbra Hickey ist enttäuscht über die geringe Aufmerksamkeit, die ihrer Rolle im "Twilight"-Phänomen zukommt. Die 40-Jährige findet, dass sie mehr Anerkennung verdiene. In einem Interview mit der "New York Post" beschwert sie sich: "Meine Hände waren überall zu sehen, aber keiner wusste, wer ich bin."

Um das zu ändern, legt Hickey nun buchstäblich selbst Hand an: Sie wartet beispielsweise vor der Kasse in ihrem Buchladen um die Ecke und weist die Kunden auf die große Bedeutung ihrer Hände hin. Manche würden dann überrascht nach einem Autogramm fragen oder sie bitten, die Hände auf der Buchhülle nachzufahren, erzählt Hickey stolz. Außerdem trägt sie stets einen roten Apfel bei sich, um die berühmte Szenen immer und überall originalgetreu nachstellen zu können.

Da die hauptberufliche Physiotherapeutin für das Fotoshooting gerade einmal läppische 300 Dollar (ca. 220 Euro) bekam, versucht sie nun, auf andere Weise Kapital aus ihrem Model-Nebenjob zu schlagen: Sie reist mit ihren berühmten Händen zu "Twilight"-Fan-Conventions und verkauft dort Handcreme mit Apfelgeschmack.

Aber eigentlich hofft Kimbra Hickey auf den großen Durchbruch beim Film: "Es wäre fantastisch, wenn ich eine kleine Rolle in der "Twilight"-Serie bekommen könnte - selbst wenn sie nur meine Hände haben wollten!" Hand aufs Herz: Das wird wohl ein Traum bleiben.

Wer von der Dame gerne mehr als ihre Hände sehen möchte, der sollte Kimbra Hickeys Homepage "Hands of Twilight" besuchen.

sst