Taylor Lautner, Kristen Stewart, Robert Pattinson
© Getty Images Taylor Lautner, Kristen Stewart, Robert Pattinson

"Twilight" Kurzer Ruhm oder lange Karriere?

Zum Filmstart in Deutschland checkt Gala, welche "Twilight"-Schauspieler das Zeug haben, ein Mega-Star zu werden

Die Fans können jubeln:

Endlich kommt: "Eclipse - Biss zum Abendrot" nun auch in die deutschen Kinos. Für die Hauptdarsteller ebenfalls ein Grund, sich zu freuen. Schließlich wächst mit jedem Zuschauer nicht nur der Ruhm, sondern auch die Hoffnung auf neue Rollen, größere Werbeverträge und höhere Gagen. In den USA legte das Liebesdrama um Bella, Edward und Jacob einen Mega-Start hin: In den ersten elf Tagen spülte der dritte Teil der "Twilight"-Saga eine Rekordsumme von 197,7 Millionen Euro in die Kinokassen.

Erfolgreich entwickeln sich auch die Karrieren von "K Stew" und Co., der Blutsauger-Hype katapultierte sie in Hollywoods Top-Liga: Kristin Stewart wird als Ausnahmetalent gefeiert, Robert Pattinson drehte zuletzt mit Pierce Brosnan und Uma Thurman, und Taylor Lautner gilt bereits als Nachfolger von Tom Cruise. Auch Pattinsons Filmgeschwister Kellan Lutz und Ashley Greene steigerten ihren Marktwert gewaltig; sie kassieren für die nächsten beiden Teile jeweils 986000 Euro. Ob sie es auch wert sind? Die US-amerikanischen Fachkritiker sagen Ja und loben die "Eclipse"-Verfilmung von David Slade als bisher besten Teil der "Twilight"-Reihe.

Sandra Reitz

Sehen Sie den Gala-Check der "Twilight"-Schauspieler auf den Folgeseiten.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 6