Trennungen - Christina Aguilera, Jordan Bratman
© Reuters Trennungen - Christina Aguilera, Jordan Bratman

Trennungen Sind die Sterne schuld?

In Hollywood zeigt sich ein trauriger Trend: Kein Tag ohne Liebes-Aus. Eine Gala-Chronologie

Den Hamburger Astrologen Manfred Gregor wundert es nicht, dass sich vergangene Woche ein Paar nach dem anderen getrennt hat:

"2010 haben sich massive Sternengewitter am Himmel zusammengebraut", so Gregor. "Eine Konstellation, die nur alle zwölf Jahre vorkommt, hat die Gefühle mächtig durcheinandergewirbelt." Beziehungen, so der Experte weiter, die eh schon auf wackligen Füßen standen, konnten diesem Druck nicht standhalten - sie zerbrachen.

Zu verschieden? Courteney Cox-Arquette und David Arquette
© WireImage.comZu verschieden? Courteney Cox-Arquette und David Arquette

Ob man an die Kraft astrologischer Konstellationen glaubt oder nicht: Auf das Liebes-Aus von Courteney Cox, 46, und David Arquette, 39, könnte die Aussage jedenfalls zutreffen. Es war die zweite Trennung, die am 11. Oktober spätabends den Reigen der gescheiterten Beziehungen weiterführte. Schon am Tag zuvor hatten Courteneys Freundin Laura Dern, 43, und Ehemann Ben Harper, 40, ihre Scheidungspläne bekanntgegeben. Bereits seit Anfang des Jahres soll es heftig gekriselt haben. Ähnlich bei Cox/Arquette: Schon im Sommer, so heißt es, sei ihre Liebe erkaltet. Seit Monaten hatten die beiden getrennte Schlafzimmer. Und gemeinsame Zeit verbrachte das Paar nur noch, um für Tochter Coco, 6, da zu sein. Während sie 16 Stunden pro Tag am Set ihrer Serie "Cougar Town" schuftete, sich mit Akkord-Arbeit vom Kummer ablenkte, haute er auf den Putz, betäubte sich: Er ließ sich dabei filmen, wie er ein neues Tattoo bekam, feierte, als gäbe es kein Morgen, plante die Eröffnung einer schrägen Strip-Show.

Der Umgang mit ihrer Ehekrise war so unterschiedlich wie die beiden Liebenden. Courteney Cox gilt als aufgeräumt, ambitioniert und pragmatisch, David Arquette, Spross der großen Schauspielerfamilie, als phlegmatisch, selbstzerstörerisch und über alle Maßen exzentrisch. Eine Paartherapie, die beide gemeinsam durchstanden, soll ihre Probleme nicht gelöst, sondern nur noch offensichtlicher gemacht haben, verriet ein Bekannter. Mit dem Satz "Ich habe keine Lust mehr, deine Mutter zu sein!" läutete Courteney schließlich die Trennung ein. Freundschaftlich verbunden wolle das Paar bleiben, hieß es. Doch nur einen Tag nach Bekanntwerden der Trennung plauderte ein offensichtlich nicht ganz nüchterner David am Telefon gegenüber Skandal-Radiohost Howard Stern aus, er habe seine Frau "ein- oder zweimal" mit der Kellnerin Jasmine Waltz betrogen, um sich "männlicher zu fühlen". Sex mit Courteney hätte er schließlich seit vier Monaten nicht gehabt. Dates mit Dritten, das sei Teil der Abmachung zwischen ihnen gewesen, waren erlaubt. Gerüchte, dass seine Noch-Ehefrau ihrerseits eine Affäre mit ihrem sexy "Cougar"-Co-Star Brian Van Hoult, 40, hatte, konnte David Arquette nicht bestätigen, aber: Brian und sie stünden sich sehr nah.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2