Tommy Haas
© Getty Images Tommy Haas

Tommy Haas Zwangspause

Nach einer Hüft-OP muss Tennisprofi Tommy Haas den Schläger für fünf bis sechs Monate aus der Hand legen und pausieren

Tommy Haas hat sich am letzten Freitag (26. Februar) in einer Klinik im US-Bundesstaat Colorado an der rechten Hüfte operieren lassen. Der "Bild" sagte der Tennis-Profi: "Ich musste mich operieren lassen. Die Schmerzen waren einfach zu groß."

Jetzt muss der Davis-Cup-Spieler, der zuletzt jeweils in der ersten Runde bei den Turnieren von San Jose, Memphis und Delray Beach ausgeschieden war, eine fünf bis sechs Monate lange Sportpause einlegen.

In den vergangenen Jahren hatte sich Tommy Haas bereits drei Mal an der Schulter operieren lassen. Ob der erneute Eingriff das Karriereaus für den Profisportler bedeutet oder er danach ohne Schmerzen zu alter Form zurück finden kann, ist so kurz nach dem Eingriff noch unklar.

Sein Manager Lars Schriewer ließ verlauten: "Tommy hat sich von dem auf diesem Gebiet besten Arzt operieren lassen. Er befindet sich in besten Händen. Alles weitere wird die Zukunft zeigen."

Für seine Hochzeit mit Sara Foster bleibt ihm ohne den Turnierstress seines Sports vielleicht aber nun mehr Zeit.

kdi