Tommy Haas "Es war ein Schock"

Tommy Haas ist an Schweinegrippe erkrankt: Mehrere Tage war der Sportler an sein Bett gefesselt und wurde von Schüttelfrost geplagt

Tommy Haas hat Schweinegrippe! Vor knapp einer Woche schied er beim ATP-Turnier in Stockholm in der ersten Runde aus. Das Match gegen den Finnen Jarkko Nieminen musste er absagen.

Jetzt ist klar, warum Tommy das Spiel nicht bestreiten konnte: Der Tennisprofi steckte sich mit dem heimtückischen Virus an, wie die "Bild" schreibt: "Kratzen im Hals, nachts Schüttelfrost und Fieber. Es war drei Tage richtig schlimm und ich konnte mein Hotelzimmer nicht verlassen. Es ging mir richtig schlecht", beschreibt der 31-Jährige seine Beschwerden.

Zuhause in München, nach einem Check bei seinem Hausarzt, hatte Tommy dann die Gewissheit, dass er sich mit dem H1N1-Virus infiziert hat. Schon bevor er den Test machte, hatte der Sportler die Vorahnung, dass es sich bei seiner Grippe um die Schweinegrippe handeln könnte. Und so war es dann auch: "Der Test war positiv. Das war natürlich ein Schock für mich."

Jetzt geht es dem Tennis-Ass wieder besser: Heute (3. November) wird er das Ergebnis des Nachtests erhalten: "Ich hoffe, dass die Symptome jetzt aus meinem Körper sind und ich langsam wieder anfangen kann zu trainieren. Ich bin heiß auf die nächsten Turniere", zeigt sich Tommy Haas kämpferisch.

jan