Tom Brady, Gisele Bundchen
© Getty Images Tom Brady, Gisele Bundchen

Tom Brady + Gisele Bundchen "Es war eine großartige Nacht"

In einem Interview verriet Tom Brady, dass seine Hochzeit mit Model Gisele Bundchen trotz der kurzen Planungsphase perfekt war

Daran kann sich jeder Wedding-Planner ein Beispiel nehmen: Gerade mal zehn Tage planten Gisele Bundchen und Tom Brady ihre Hochzeit, wie der Football-Star jetzt in einem Interview mit der Zeitschrift "GQ" verriet. Trotzdem soll die Feier im kleinen Kreis perfekt gewesen sein.

"Wir gingen zurück zum Haus und ich grillte Steaks. Wir tranken Champagner, aßen Kuchen und ein bisschen Eis. Es war eine großartige Nacht. Ich denke, man hat immer diese Vorstelung, dass bei einer Hochzeit 200 Leute anwesend sein müssen und man jeden dazu einlädt, und ich bin voll dafür, wenn die Leute so etwas tun wollen. Ich denke aber, dass es wirklich etwas ganz Besonderes an sich hatte, dass nur unsere Eltern da waren", schwärmt Tom Brady von der Feier.

Anschließend entschieden sich Gisele und Tom dafür, eine weitere Hochzeit in Giseles Zuhause in Costa Rica zu feiern. Hier sollten auch mehr Freunde und Familienmitglieder dabei sein. "Die Sache ist die, der Tag gehört dem Paar. Das ist nicht gegen irgendjemand persönlich gerichtet, aber es geht nicht um die anderen. Es geht darum, was Du und Deine Frau an diesem Tag brauchen", erklärt Tom Brady.

Momentan genießt Tom Brady, sein Eheleben mit Gisele, gibt aber zu, dass die beiden aufgrund ihrer Berufe manchmal kaum Zeit füreinander haben. Zudem ist Tom oft sehr angespannt - vor allem dann, wenn seine Mannschaft verloren hat. Doch er hebt lobend hervor, dass seine Frau Verständnis dafür hat: "Gisele versteht die Anforderungen des Jobs. Ich verbringe etwas Zeit mit ihr an meinem freien Tag, Dienstag, und dann an den Abenden von Mittwoch, Donnerstag und Freitag. Wahrscheinlich werde ich nach Spielgewinnen mehr bei ihr sein. Wenn ich ein Spiel verloren habe, denke ich praktisch nur noch an das Spiel. Heute Morgen beim Frühstück, zum Beispiel, unterhielt ich mich mit ihr, aber ich war gedanklich einfach nicht da."

Ruhe wird vorerst nicht einkehren bei dem Paar. Ganz im Gegenteil: In rund einem Monat erwarten Gisele Bundchen und Tom Brady ihr erstes gemeinsames Kind.

rbr