Tokio Hotel

Jetzt geht's erst richtig los

"Tokio Hotel" stehen in den USA kurz vor dem Durchbruch. Und das liegt nicht nur an der Nominierung für einen MTV Video Music Award

Bill Kaulitz

Es ist noch keine sechs Stunden her,

dass ihr Flieger aus Deutschland auf dem JFK-Flughafen in New York gelandet ist. Doch von Müdigkeit keine Spur. Die Jungs von Tokio Hotel sitzen gut gelaunt im MTV-Studio am Times Square, draußen kreischen Hunderte von Teenagern und schwenken Schilder mit (auf Deutsch geschriebenen) Sprüchen wie "Bill, du bist meine Welt".

Tokio Hotel

Willkommen im Tokio Hotel

19. Januar 2010: Das Hotelzimmer wird Bill Kaulitz langsam zu klein. Auf dem Catwalk vom kanadischen Label Dsquared2 wird der Sä
22. November 2009: Bill Kaulitz ist in Feierlaune und freut sich auf die Premiere von "Arthur Und Die Minimoys 2" in Berlin.
10. November 2009: Weit gereist: Die Jungs von Tokio Hotel stellen ihr Album "Humanoid" persönlich in Mexiko vor.
28. September 2009: Die vier Jungs stellen in Spanien ihr drittes Album Humanoid vor

25

Und natürlich gibt es an diesem Tag beim Interview nur ein Thema: die überraschende Nominierung des Tokio-Hotel-Clips "Ready, Set, Go!" für den MTV Video Music Award. Wenn alles rund läuft, könnten die Zwillinge Bill und Tom, 18, sowie Gustav, 19, und Georg, 21, am 9. September bei der Verleihung in Los Angeles die begehrte Trophäe in der Kategorie "Bestes Popvideo" abstauben. Dafür müsste sich die Band allerdings gegen so hochkarätige Konkurrenten wie die Jonas Brothers oder Britney Spears durchsetzen.

Zufrieden: Tom und Bill Kaulitz bei der beliebten MTV-Show TRL

Zufrieden: Tom und Bill Kaulitz bei der beliebten MTV-Show TRL

Ob das Wunder am Ende tatsächlich geschieht? Frontmann Bill Kaulitz gibt sich GALA gegenüber in dieser Frage gelassen: "Ich freue mich schon riesig, überhaupt nominiert zu sein. Das allein ist viel mehr, als wir jemals erwartet hätten."

Der ganz große Durchbruch in den USA ist für Tokio Hotel zum Greifen nah. Selbst ein hippes Magazin wie "Fashion Rocks" hat die Rocker aus Magdeburg inzwischen entdeckt, präsentiert sie auf Hochglanzfotos neben Megastars wie Justin Timberlake oder Rihanna. Und auch auf der Bühne werden sie in diesen Tagen wieder von Tausenden von US-Fans bejubelt. "Bis Ende August spielen wir in Städten wie Chicago, San Francisco oder Dallas", sagt Tom Kaulitz. Konzerte, die wegen Bills Stimmband-Operation im April abgesagt werden mussten und nun nachgeholt werden.

"Tokio Hotel ist eine ebenso grelle wie willkommene Alternative für alle Teenager, die von Disney-Zuckerschnuten wie Miley Cyrus oder den Jonas Brothers genervt sind", erkärt Loren Lankford vom Branchenblatt "Entertainment Weekly" die wachsende Begeisterung. Die Fans seien fasziniert vom Zusammenspiel der Zwillinge Bill und Tom und ihrem so unterschiedlichen Styling.

Tokio Hotel goes west: Bill und Tom Kaulitz bei ihrem ausverkauften Konzert in New Jersey

Tokio Hotel goes west: Bill und Tom Kaulitz bei ihrem ausverkauften Konzert in New Jersey

Für US-Branchenkenner steht aber auch fest: Ein Großteil des Erfolges geht auf das Konto von Bill, der mit seinem androgynen Manga-Look die Mädchen in kollektive Raserei versetzt und dessen gewaltige Elektroschock-Frisur selbst eine Tina Turner vor Neid erblassen lässt, wie Jody Rosen vom "Rolling Stone" amüsiert feststellt. Selbst sein harter deutscher Akzent - Bill spricht zum Beispiel das Wort "eyes" wie "ice" aus - sorgt für Hitzewallungen und verzückte Quieker.

Der Umschwärmte selbst versucht das Kapitel USA dagegen so entspannt wie möglich anzugehen. "Wir machen uns in Sachen Durchbruch keinen großen Druck mehr. Denn wir hätten nie damit gerechnet, dass wir überhaupt so weit kommen. Alles was jetzt noch passiert, ist wie ein Extra-Bonus", sagt er.

Ausgezeichnet: Gustav, Bill, Tom und Georg mit ihrem MTV-Music-Award

Ausgezeichnet: Gustav, Bill, Tom und Georg mit ihrem MTV-Music-Award

Dabei besteht zum Tiefstapeln eigentlich kein Anlass. Denn bis dato läuft das Projekt "Tokio Hotel goes USA" fast perfekt. Allerdings mit einem Schönheitsfehler. Denn obwohl das Quartett bereits seit Monaten Kreischalarm auslöst, lässt der kommerzielle Durchbruch noch auf sich warten. Zwar kam am 6. Mai mit "Scream" das erste englischsprachige Album von Tokio Hotel in den Staaten heraus und wurde von den meisten Kritikern auch durchaus gnädig besprochen. "Tokio Hotel ist die größte deutsche Bubblegum-Neo-Glam-Goth-Emo-Boyband aller Zeiten", schrieb beispielsweise "Rolling Stone"-Kritikerin Rosen und prophezeite gar, dass aus Frontmann Bill Kaulitz mit der richtigen Marketingstrategie ein Rockgott werden könnte.

Wo Tokio Hotel auftreten, sind hysterische Fans nicht weit

Wo Tokio Hotel auftreten, sind hysterische Fans nicht weit

Die Kauflust der Fans war dagegen weniger überwältigend. Gerade mal 16000 CDs gingen in der ersten Woche über die Ladentresen: Platz 39 in den Album-Charts. Sieben Tage später reichte es mit 7000 verkauften Exemplaren nur noch für Platz 81. Ist der Hype am Ende doch übertrieben? Auf keinen Fall, sagen Insider. Tokio Hotel stehe in den USA noch am Anfang - und die meisten Fans hätten bereits lange vorher die deutschen Alben der Band per Internet bestellt.

Wenn 2009 endlich das dritte Album weltweit erscheint, dürften die Zahlen überzeugender ausfallen. Zumal den Jungs bereits heute ein mächtiger Verbündeter zur Seite steht. MTV pusht sie bei jeder Gelegenheit und hämmert Tokio Hotel so langsam in das Bewusstsein der Kids. Das ist wichtig: Wer es in in den Staaten schaffen will, muss permanente Medienpräsenz zeigen. Doch für die US-Karriere nach Übersee ziehen? Das kommt für die Teenie-Helden derzeit nicht in Frage. "Ich möchte in Deutschland wohnen bleiben", sagt Bill. "Es klingt vielleicht albern, aber ich habe echt immer Heimweh. Nachdem wir in den vergangenen Jahren hauptsächlich aus Koffern gelebt haben, bin ich über jede Minute froh, die ich zu Hause bin."

Star-News der Woche

Gala entdecken