Milliarden Baby
© Wireimage.com Milliarden Baby

Titelgeschichte Das Milliarden-Baby

Salma Hayek und der französische Unternehmer François-Henri Pinault sind das reichste Glamour-Paar Hollywoods. GALA zeigt, in welchem Luxus ihre süße Tochter Valentina Paloma aufwachsen wird

Der Augenaufschlag ist jetzt schon oscarverdächtig, das Lächeln einfach nur zuckersüß: Valentina Paloma Pinault,­ die zwei Monate alte Tochter von Salma Hayek, 41, und deren Verlobten François-Henri Pinault, 45, hat die Schönheit ihrer Mutter geerbt. Und dazu den Jackpot geknackt, denn als Spross eines der reichsten Männer der Welt kann sie sich auf ein Leben in Saus und Braus freuen. Schon nennt man sie in Frankreich das "Reise-Baby", da sie in Zukunft zwischen Los Angeles, dem Wohnsitz von Salma Hayek, und Paris hin und her jetten wird. Dort leitet der Papa den Luxusgüterkonzern PPR (Pi­nault-Printemps-Redoute), eines der erfolgreichsten Unternehmen weltweit.

Begehrtes Paar: Sie sind nicht nur vermögend, sie verleihen auch jeder Veranstaltung Charme und Glanz
© GettyBegehrtes Paar: Sie sind nicht nur vermögend, sie verleihen auch jeder Veranstaltung Charme und Glanz

Dem Goldschatz dieses illustren Pärchens wird es an nichts mangeln. Mit einem Familienvermögen von rund 9,8 Milliarden Euro stellt Monsieur Pi­nault jr. selbst den best­verdienenden Hollywood-Prominenten, "Star Wars"-Regisseur George Lucas, locker in den Schatten. Aber auch Salma Hayeks Vermögen - circa 67,6 Millionen Euro - kann sich sehen lassen. Und gut angelegt ist das Geld auch. Im Sommer bezog das neue Glamour-Couple ein 6.800 Quadratmeter großes Anwesen im Nobelviertel Bel Air, das es für stolze 13,5 Millionen Euro erstan­den hatte. Der weißgetünchte Palast verfügt über sieben Schlafzimmer und ebenso viele Bäder, einen Innen- und Außenpool, ein Heimkino und natürlich einen Landeplatz für Pi­naults Privatjet. In dem geräumi­gen Heim wird Salma Hayek künftig die meiste Zeit mit ihrer kleinen Prinzessin verbringen. Oma Diana Ha­yek ist vorübergehend mit ein­gezogen, zur Unterstützung. Auch Salma Hayeks Ex-Freund Josh Lucas kam schon mehrmals zum Spielen vorbei. Und mit Tori Spellings Söhnchen Liam Aaron und dem kleinen Alexander Pete, Nachwuchs von Schauspielerin Naomi Watts, kann Valentina in der Nachbarschaft bald um die Wette krabbeln.

Währenddessen wird François-Henri Pinault weiter zwischen dem Firmensitz in Paris sowie London und New York pendeln. Dort erwarb er erst im Oktober ein Pent­house für 11,5 Millionen Euro, das genug Platz für die junge Familie zu bieten hätte. Doch ein Umzug kommt für Salma Hayek derzeit nicht in Frage. "Natürlich könnte ich auch eine Pariser Hausfrau werden. Aber ich bleibe in Los Angeles und leite meine Firma - das ist meine Mission“, sagt die schöne Latina, die längst nicht mehr nur vor der Kamera, sondern auch als Produzentin erfolgreich ist. Und sie fügt hinzu: "Ich habe das große Glück, dass mein Mann nachempfinden kann, wie viel mir meine Arbeit bedeutet. Er ist ja selbst ein Workaholic."

Wie wahr! Pinault jr. übernahm vor zwei Jahren die PPR-Geschäftsleitung von seinem Vater François, 71, der in der aktuellen "Forbes Rich List" auf dem 34. Platz geführt wird. Zur Dynastie gehören die pres­tigeträchtigen Marken Puma, Gucci und Balenciaga, außerdem die Modelabels Yves Saint Laurent und Stella McCartney, der Lederwa­renhersteller Bottega Veneta, das renommierte Auktionshaus Christie’s, diverse Kaufhausketten, das edle Weingut Château Latour in Pauillac bei Bordeaux... 2006 setzte der Konzern knapp 18 Milliarden Euro um. Allein von Juni bis September 2007 Jahres machte er rund fünf Milliarden Euro Gewinn. Damit gilt die Familie Pi­nault als drittreichste Frankreichs, nach den Arnaults (LVMH) und den Bettencourts (L’Oréal).

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2