Prinzessinnen
© Getty Prinzessinnen

Titelgeschichte Da naht die Konkurrenz

Prinzessin Mary unter Druck: Während sie an Image verliert, erobert ihre künftige Schwägerin Marie die Herzen der Dänen. Wie steht es um Marys Königinnen-Faktor im Vergleich zu anderen Prinzessinen in Europa?

Es war einmal eine glückliche Prinzessin.

Sie war aus dem fernen Australien gekommen, um den dänischen Kronprinzen Frederik zu heiraten und Kinder mit ihm zu bekommen. Das Volk lag ihr zu Füßen. Doch dann entdeckte die Prinzessin den Luxus. An dieser Stelle wird das Märchen der Mary von Dänemark zur Schauergeschichte. Happy-End vorerst nicht in Sicht. Für die als "Mary Maßlos" verspottete 35-Jährige wird die Lage inzwischen ernst. Nach dem durch immer neue Luxus-Eskapaden verursachten Image-Einbruch steht ihr jetzt auch noch gefähr­liche Konkurrenz ins Haus: Marie Cavallier, langbeinige Schönheit mit französischen Wurzeln, soll die Zukünftige von Prinz Joachim werden. Die Mary-treue australische Presse reagiert bereits alamiert. Sie sieht einen "Krieg der Prinzessinnen" in Dänemark losbrechen. Rivalin Marie wolle das Leben der arglosen Mary heimtückisch ruinieren.

Sie hat es zur Zeit schwer: Mary von Dänemark mit Töchterchen Isabella beim royalen Fototermin
© GettySie hat es zur Zeit schwer: Mary von Dänemark mit Töchterchen Isabella beim royalen Fototermin

So schlimm wird es kaum kommen. Wohl aber gerät Mary derzeit deutlich ins Abseits. Neugierig verfolgen die Dänen die Romanze in der zweiten royalen Reihe. Man rechnet damit, dass die Verlobung von Joachim, dem jüngs­ten Sohn von Königin Margrethe, mit der 31-jährigen Marie nach der Parlamentseröffnung Anfang Oktober bekannt gegeben wird. Wohlwollend berichten dänische Medien über die ersten Gehversuche der Finanzexpertin auf dem königlichen Parkett. Praktisch im selben Atemzug feuern sie dann neue Salven gegen Mary und Frederik ab. Zuletzt donnerte die Presse: "Prinzenpaar lässt sich Sommerurlaub finanzieren!" Eine Woche kroatische Adria auf der Luxus­jacht "Seagul II" kostete Mary und Frederik anstatt der sonst berechneten 80.000 Euro nämlich rein gar nichts.

Pech-Mary und Gold-Marie:

Während die eine weiterhin in der Image-Falle zappelt, man ihr mangelndes soziales Pro­fil, nicht enden wollende Verschwendungssucht und sogar fehlende Dänisch-Kenntnisse vorwirft, wird die andere regelrecht verehrt. Selbst die für ihre bärbeißigen Kommen­tare gefürchtete Monarchin Margrethe urteilte nach ihrem ersten Aufeinandertreffen mit der Schwiegertochter in spe vergangene Ostern: "Marie ist wirklich ausgesprochen reizend." Der Hochzeit im Frühjahr nächsten Jahres steht so nichts mehr im Wege. Mit ihrer offenen und herzlichen Art versteht es Marie, die Menschen für sich einzunehmen. Schwiegervater in spe, Prinz Henrik, selbst gebürtiger Franzose, schloss seine Landsmännin sofort ins Herz. Mit Joachims Ex-Frau, der in Dänemark überaus beliebten Alexandra, versteht sich Marie ebenfalls blendend, und mit Felix, 5, kommt sie bestens klar. Auch auf ihre Konkurrentin ging Marie zu, doch die gab sich zugeknöpft. "Die beiden gehen sich aus dem Weg. Sie halten Abstand", vermerken Insider.

Als glückliche Kleinfamilie mit Sohn und Tochter überzeugt das Kronprinzenpaar allerdings weiterhin
© GettyAls glückliche Kleinfamilie mit Sohn und Tochter überzeugt das Kronprinzenpaar allerdings weiterhin

Kaum verwunderlich: Nach ihrem geglückten Einstand könnte Marie ihrer zukünftigen Schwägerin bald endgültig den Rang ablaufen. Nach Marys Hochzeit mit Frederik 2004 brach ein regelrechter Hype um die neue Prinzessin los. Sollte sich das nun mit der ebenso schönen, stilsicheren, weltgewandten und vor allem skandalfreien Marie wieder­holen - wer würde sich dann noch für Mary interessieren? Ihr bleibt nur die Flucht nach vorn: Sie muss überzeugend nachweisen, für welche sozialen Belange sie einsteht. Lernen kann sie von ihren internationalen Kolleginnen: Mette-Marit, Máxima und Letizia haben mit Fleiß, Ehrlichkeit und aufrichtiger Anteilnahme am Leben der Menschen gute Überzeugungsarbeit geleistet. Nach Krisenzeiten sind sie beliebt und erfolgreich wie nie. Mary verfügt über ähnliche Talente, müsste sie nur besser einsetzen. Dann würde sie auch wieder glücklich und zufrieden leben können, bis ans Ende ihrer Tage. Trotz Konkurrentin.

Netz-Fundstück: Eine dänische Zeitschrift zeigte Mitte August ein Video von Marie Cavallier bei einer Modenschau. Ähnlichkeit mit Mary? Urteilen Sie selbst .

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 5