Titelgeschichte

Heiß, heißer, Heidi

Schluss mit dem Sauberfrau-Image: Anschaulich pries Heidi Klum jetzt im US-Fernsehen die physischen Vorzüge ihres Ehemanns Seal. Nur aus purer Lust?

Heidi Klum

Seite an Seite sitzen sie

in bequemen weißen Ledersesseln. streckt einen Arm nach Heidi aus. Sie umgreift mit beiden Händen seine Finger, streichelt sie gedankenverloren, während sie der nächsten Frage der Moderatorin lauscht. Es ist das erste gemeinsame TV-Interview des berühmten Ehepaars, und ein Millionenpublikum kann verfolgen, wie wahnsinnig verliebt Heidi und Seal auch nach zweieinhalb Jahren Ehe sind. Wenn er spricht, schaut sie ihn begeistert an. Und als schließlich "eine überraschende Begegnung nach 40 Jahren ankündigt" und eine Frau namens Hilary das Studio betritt, die Seal in seiner englischen Pflegefamilie wie eine Schwester geliebt hat - da kämpft auch Heidi mit den Tränen.

Heidi Klum: "Sex ist am besten, wenn man den richtigen Partner hat. Das ist der Punkt: Den richtigen Partner finden und tun wora

Heidi Klum: "Sex ist am besten, wenn man den richtigen Partner hat. Das ist der Punkt: Den richtigen Partner finden und tun worauf man Lust hat"

Große Romantik, große Gefühle. Doch plötzlich hat Handfestes zu bieten: "Ich habe ihn in einer Hotellobby in New York kennengelernt", so die 34-Jährige mit leuchtenden Augen über den zehn Jahre älteren Gatten. "Er kam gerade aus dem Fitnessstudio, und ich saß da und dachte: Wow!" Was genau sie an dem Schmusesänger so faszinierte: "Er trug eine Radlerhose, und ich sah so ziemlich alles. Das ganze Paket."

Nanu, wundert man sich - hat sich da jemand verplappert? So deftige Worte scheinen doch gar nicht zum Image des kontrollierten Supermodels zu passen. "Heidi Klum ist bisher die Sauberfrau im Werbemarkt und damit enorm erfolgreich", sagt Kim Teys Beavers, Markenexperte von MetaDesign, einer führenden Agentur für Corporate Identity, zu GALA. "Sie ist hübsch, aber ungefährlich, eine Marke für die breite Masse."

Auch wenn die Blondine aus Bergisch Gladbach verführerisch in Dessous oder Bikini posiert, nimmt man sie nicht als Vamp oder Sirene wahr. Dafür sorgt ihr zutiefst bodenständiges Auftreten. Unermüdlich lobt Heidi die Sauerkrautsuppe ihrer Oma. Regelmäßig fährt sie nach Hause zum rheinischen Karneval. Als ihre Tugenden nennt sie Pünktlichkeit, gute Manieren, Höflichkeit und Professionalität.

"Ich wollte immer eine große Familie und einen wundervollen Ehemann, und beides habe ich jetzt"

"Ich wollte immer eine große Familie und einen wundervollen Ehemann, und beides habe ich jetzt"

Deutliche Worte hatte Heidi auch früher schon für Dinge gefunden, über die andere lieber verschämt schweigen. Aber irgendwie hat man das nie so wahrgenommen - zu stark war ihr Sauberfrau-Image. Erst der verbale Ausrutscher vor Millionen amerikanischer TV-Zuschauer lässt diese andere Seite deutlich sichtbar werden. Oder war es am Ende überhaupt kein Ausrutscher?

Gut möglich, dass Heidi sich gerade jetzt sehr überlegt von ihrer erotischen Seite präsentiert. Vor elf Monaten brachte sie ihr drittes Kind zur Welt, seitdem wird ihr Leben von Baby Johan, Henry, 2, und Leni, 3, bestimmt. Man sieht die Familie beim Kürbiskaufen zu Halloween, auf dem Spielplatz im Sandkasten oder mit Oma Erna auf der Straße. Ein Leben, das Heidi genießt, wie sie immer wieder betont. Aber nagt vielleicht doch die Angst an ihr, man könnte sie als Hausfrau und Mutti abstempeln?

"Dass sie jetzt andere Saiten aufzieht, ist sehr geschickt", meint Experte Beavers. Diesen schwierigen Spagat zwischen brav und sexy bekommt Heidi Klum seiner Meinung nach perfekt hin: "Sie behält das Image der Sauberfrau und schlägt nur ab und zu einmal über die Stränge, um ihr Publikum aufzuwecken. Ich glaube, sie muss das sogar ab und zu tun, wenn man bedenkt, wie präsent sie in Deutschland ist. Sie muss immer neue Facetten ihrer Identität zeigen."

Erotisch und Verführerisch bei der Victoria-Secret-Show; 2005

Erotisch und verführerisch bei der Victoria-Secret-Show; 2005

Aber welche ist nun ihre wahre Identität? Aus Heidis Umfeld heißt es, sie habe tatsächlich einen Hang zum derben Humor. Hinter den Kulissen ihrer Casting-Show "Germany's Next Topmodel" soll sie die Kollegen gern mit unanständigen Witzen unterhalten haben. Und als sie in einem Interview Seals Heiratsantrag schilderte, garnierte sie das mit pikanten Andeutungen: "Er sang ein Lied, fiel auf die Knie und machte mir den Antrag. Und dann stand da noch ein Iglu - das musste natürlich eingeweiht werden."

Rote Ohren dürften auch die Leser ihres Buchs "Natürlich erfolgreich" bekommen haben. Eigentlich ein Ratgeber für Teenager, die Model werden wollen. Doch es gibt auch Tipps für besseren Sex. "Tut es unter der Dusche, in der Küche, in der Eingangstür, wenn einer von euch von der Arbeit nach Hause kommt", empfiehlt Heidi. "Je mehr neue Sachen ihr zusammen macht, desto interessierter werdet ihr aneinander sein."

Nicht nur privat machen Seal und Heidi jede Menge interessanter Sachen miteinander, auch rücken sie jetzt immer enger zusammen: Seit Kurzem werben die beiden gemeinsam für Volkswagen. Auf Seals neuem Album "System", das Mitte November erscheint, singen sie ein Duett. Mit "Wedding Day" sollen sie auch bei der Victoria's Secret Fashion Show auftreten, die am 4. Dezember im US-Fernsehen ausgestrahlt wird.

Seals neue Single "Amazing" läuft beim ProSieben-Castingaufruf für die dritte Staffel von "Germany's Next Topmodel". Noch bis zum 1. Dezember können sich Nachwuchsmodels bewerben, die Sendung läuft im Frühjahr 2008. In den USA ist Heidi schon ab Mitte November mit der neuen Staffel von "Project Runway" zu sehen.

PR-technisch war der Auftritt des Power-Paars bei Oprah Winfrey also perfekt getimt. Gastgeberin und Publikum fanden Heidis Äußerung über das "ganze Paket" übrigens urkomisch. Der Saal brüllte, Oprah kicherte - und Seal lachte herzlich. "Sie spricht immer über meine Radlerhose", sagte der Sänger entschuldigend und verriet sein Erfolgsrezept für die Ehe: "Das Wichtigste ist, die Prioritäten richtig zu setzen. Erst kommt meine Frau, dann die Familie und dann die Karriere."

Und Heidi ergänzte: "Er sagt immer: Happy wife, happy life."

Mehr zum Thema

Star-News der Woche