Tim Mälzer zum Schweinekopf-Posting: Tim Mälzer
© Henning Kaiser/dpa Tim Mälzer

Tim Mälzer zum Schweinekopf-Posting Patziges Posting

Ein Koch, der mit dem Kopf eines geschlachteten Schweins vor einer Kamera posiert: Mit diesem Foto-Posting hat sich Star-Koch Tim Mälzer viel Kritik eingehandelt - seine patztige Antwort auf den darauf folgenden Shitstorm spricht Bände

"Geschmacklos", "respektlos", "pervers" - mit solch drastischen Kommentaren reagieren die User bei Facebook auf ein Posting von Starkoch Tim Mälzer. Darauf zu sehen: Der Küchenchef seines Hamburger Restaurants "Bullerei", der mit dem abgetrennten Kopf eines Schweines vor der Kamera posiert.

Während die Postings eines fertigen Gerichtes auf Mälzers Fanseite in der Regel nur "Gefällt mir"- Klicks erhalten oder ihn seine Community nach dem Rezept fragt, muss der TV-Koch für das Bild des Tieres vor der Zubereitung viel Kritik einstecken. Über 2000 Mal wurde das Foto bereits kommentiert - überwiegend negativ.

"Das ist Respekt"

Doch Tim Mälzer wehrte sich und beantwortete viele der Kommentare seiner Follower. "Das ist Respekt. Der größte! Ein gutes Produkt muss fassbar sein. Ehrlich. Gut. Und alle Köche der Bullerei und ich schätzen das", erklärt der Koch die Intention seines Postings. "Es geht um Anerkennung und Respekt vor einem guten und gut behandelten Tier. Weniger Fleisch essen, besseres Fleisch essen ist der Punkt", fügte er später noch hinzu.

Vegan-Koch Hildmann giftet gegen Mälzer

Doch die Botschaft scheint bei den wenigsten so anzukommen. Auch Kollege Attila Hildmann, veganer Starkoch aus Berlin, klinkt sich in die Diskussion ein und attackiert Mälzer. "Was ich erbärmlich finde, ist, wie du vor ein paar Jahren so ganz plötzlich ein vegetarisches Kochbuch rausbringst, um schön auf der Welle mitzusurfen, noch vor ein paar Wochen einen auf betroffen bei "Hart aber fair" machst, wo es um Tierhaltung geht und dann...sowas absolut respektloses auf deine Facebook Seite stellst", geht Veganer Hildmann seinen Kollegen an und wirft ihm vor, sich mit dem Posting über das Tier lustig zu machen und "das letzte Fünkchen Ehre [zu] nehmen".

Und weiter: "Respekt sollte man vor allen Lebewesen haben! Bei diesem Bild stellt sich mir eine wichtige Frage: WER ist hier das echte Schwein?" Eine Provokation, auf die Tim Mälzer bislang nicht eingegangen ist.

Patziges Posting

Das ließ Mälzer nicht auf sich sitzen. Seine Antwort: ein äußerst patzig wirkendes Posting in Form eines Schnappschusses, der einen Koch mit einem Kürbis vor dem Kopf zeigt. Dazu die Frage "Besser so?!" Einige feierten den Koch für seinen Sarkasmus, vielen Fans erschien Tim Mälzers Reaktion jedoch total kindisch. Auf Kritik könne man schließlich auch anders reagieren.