Tim Mälzer
© Getty Tim Mälzer

Tim Mälzer Appetit vergangen

Schluss mit dem "Futtern wie bei Muttern", der Kochlöffel steht still: Das Restaurant von Tim Mälzers Mama fiel den Fluten zum Opfer

"Es ist angerichtet", wird man in der Hamburger "Oberhafen-Kantine" von Mama Mälzer in nächster Zeit nicht mehr hören. Wie die 58-Jährige laut Medienberichten angibt, hat die Sturmflut vom Freitag die Küche im Souterrain einmal komplett durchgespült - und damit alle Küchengeräte und Vorräte unbrauchbar gemacht. "Wir sind wortwörtlich abgesoffen", so die Köchin der guten Hausmannskost.

Messer und Gabel, Currywürste und Labskaus wären ersetzbar, doch der Knackpunkt liegt woanders: "Es scheint auch so, dass an einer Seite des Hauses das Fundament ausgewaschen wurde. Wir wissen im Moment nicht, wie es weitergeht." Die Entscheidung der Grundsatzfrage liegt nun bei Gutachtern und Bauprüfern, die entscheiden müssen, ob das Haus durch die Unterspülung üperhaupt noch sicher ist. Dabei hatte das große Kochen gerade erst begonnen. Vor nicht einmal zwei Jahren hatte Mama Mälzer zusammen mit ihrem Sohn Tim die "Oberhafen-Kantine" eröffnet. Mit dem "Futtern wie bei Muttern", dem Motto der Kultkneipe, sollte es vorerst vorbei sei. Doch sicherlich erbarmt sich Fernsehkoch Tim Mälzer und lädt Mama Christa auch mal zu sich ins Restaurant "Das weiße Haus" ein.